Lokalsport: Mogilnikov trifft und erlöst Linner Fußballerinnen

Lokalsport: Mogilnikov trifft und erlöst Linner Fußballerinnen

In der Fußball-Landesliga scheinen sich die Frauen des Linner SV inzwischen gefangen zu haben. Nachdem die Niederlagen-Serie von fünf Spielen in Folge vergangene Woche mit einem 3:1 über den VfL Repelen beendet wurde, sorgte der gestrige 1:0-Heimsieg über den abstiegsbedrohten SC Haltern für ein großes Aufatmen. Für die Gastgeberinnen war vom Anpfiff an klar, dass es über die gesamte Spielzeit ein Geduldsspiel werden würde und Haltern um jeden Meter kämpft.

In den ersten 45 Minuten waren die Linner Frauen drückend überlegen und erspielten sich Torchance um Torchance. Jedoch war es wie verhext, denn der Ball wollte einfach nicht ins gegnerische Tor. Dafür hauptverantwortlich zeigte sich die Halterinnen Torhüterin Christiane Teloh, die mit ihren Paraden schlimmeres verhinderte. In der 60. Minute war sie jedoch machtlos, als vom Linner Tor aus Verena Gruteser ihren Abschlag soweit nach vorne brachte, dass der Ball über die Haltener Abwehr ging und bei Alena Mogilnikov landete, die sich es nicht nehmen ließ zum 1:0 abzuschließen. In den letzten zehn Minuten leistete die Linner Abwehr dann erfolgreich Schwerstarbeit, da Haltern noch auf den Ausgleich drückte.

(F.L.)