Lokalsport: Mehrkampfteam der BG RW Krefeld verpasst Play-offs

Lokalsport: Mehrkampfteam der BG RW Krefeld verpasst Play-offs

Das Bundesliga-Team der BG RW Krefeld hat den vierten Platz, der zur Teilnahme an den Play-offs berechtigt, an BF Creidlitz-Coburg abtreten müssen. Nach den Spielen gegen den ABC Merlinde (2:6) und DBC Bochum (4:4) fehlte den Krefeldern am Ende ein Punkt, um unter die letzten Vier zu kommen.

Die BG RW war mit der stärksten Formation angetreten, doch auch die Merklinder boten ihre beste Formation auf. Auf diesem Niveau hielt nur der belgische Spitzenspieler Patrick Niessen für Krefeld mit. Er gewann im Cadre 71/2 gegen Ferry Jong mit 150:49 in fünf Aufnahmen. Die weiteren Ergebnisse: M.Woidowski-C. Pöther (285:300/9 A.) in der Freien Partie, U.Matuszak im Einband (50:100/13 A.) gegen M.Dömer und Jim van der Zalm im Cadre 47/2 gegen M.Faus (69:200/2A.).

Im Spiel gegen den amtierenden Deutschen Meister und Europacupsieger DBC Bochum besiegte Patrick Niessen in der Spitzenpartie den bisher ungeschlagenen Holländer Sam van Etten im Cadre 47/2 mit 150:49 in fünf Aufnahmen. Auch Uwe Matuszak zeigte endlich wieder eine gute Leistung und gewann im Einband gegen Ludger Havlik ( 100:75/7 A.). Michael Woidowski verlor in der Freien Partie gegen Thomas Berger (52:300/8 A.) und van der Zalm unterlag im Cadre 71/2 Thomas Nockermann ( 18:150/6 A.). So reichte es nur zu einem 4:4-Unentschieden.

  • Lokalsport : Mehrkampfteam der BG RW Krefeld verpasst Play-offs

Teambetreuer Theo Schmidt-Henning meinte zum Saison-Abschluss: "Aus dem schlechten Saisonstart haben wir gelernt. Das passiert uns in der nächsten Saison nicht noch einmal."

(wag)