1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

Handball: Mast: Favoriten-Rolle bei uns

Handball : Mast: Favoriten-Rolle bei uns

Große Vorfreude auf das Derby kennzeichnete unter Woche die Trainingsarbeit beim SC Bayer 05 Uerdingen. Nach der knappen 26:27-Auftaktheimniederlage gegen den OSC Rheinhausen soll beim Aufsteiger der erste Sieg eingefahren werden.

Die Anfahrstrecke von leidglich fünf Kilometern dürfte wohl Ligarekord bedeuten. "Ich denke schon, dass die Rolle des Favoriten bei uns liegt", sagt Bayertrainer Olaf Mast, der selbst schon zwei Spielzeiten bei Adler den Trainerposten bekleidete, im Vorfeld der Partie. Und der auch gleich eine plausible Begründung für diese Einschätzung mit liefert, "Hier ein etablierter Drittligist, dort ein Aufsteiger."

Was aber keinesfalls heißen soll, dass die Uerdinger die Königshofer Adler auf die leichte Schulter nehmen oder gar unterschätzen werden. Bei einem Vorbetreitungsspiel nahm Mast den kommenden Gegner persönlich unter die Lupe, zudem folgten Videostudien einer Turnierteilnahme in Rheinhausen und bis Samstag wird er sich auch noch das Video von Adlers 23:36-Auftaktniederlage in Dormagen anschauen.

"Dieses Ergebnis aber stellt für mich absolut keinen Maßstab dar", sagt der frühere Erstligaprofi und lässt sich nicht blenden.

Mast weiß, dass Adler in erster Linie auf seine Heimstärke baut und dort die für den Klassenverbleib notwendigen Punkte holen will. Die zweifelsohne auch am Samstag wieder proppenvolle Halle an der Johannes-Blum-Straße mit mehr als 500 ihre Mannschaft frenetisch anfeuernden Zuschauern ist natürlich das große Plus dieses Teams. Da Mast dies alles natürlich auch noch aus eigenem Erleben kennt, wird er seine Mannschaft hierauf bestens vorbereiten können. Das Gesicht dieser Mannschaft wird im Übrigen unverändert gegenüber dem der Vorwoche sein. Wie erwartet stehen sowohl Johann Oesterwind als auch Thomas Pannen verletzungsbedingt noch nicht zur Verfügung.

(RP/rl)