Lokalsport: Lokalderby zum Auftakt der 2. Liga

Lokalsport : Lokalderby zum Auftakt der 2. Liga

Skaterhockey: Nach dem Abstieg der Skating Bears aus der Bundesliga kommt es am Sonntag um 19 Uhr in der Sporthalle Horkesgath zum Duell gegen die Bockumer Bulldogs. Die Partie verspricht sehr spannend zu werden.

In der Saison 2013 gelang es den Skating Bears am letzten Spieltag mit Mühe und Not den Klassenverbleib in der Skaterhockey-Bundesliga zu sichern. In der vergangenen Spielzeit reichten die spielerischen Mittel in einer insgesamt stärkeren Liga leider nicht mehr aus, und die logische Konsequenz war der Abstieg in die 2. Bundesliga-Süd. Die Mannschaft der beiden neuen Trainer Fabian Peelen und Roman Tellers wird im Vergleich zum Vorjahr nahezu unverändert in die Saison gehen. Denn prinzipiell verzichtet der Vorstand darauf, fertige Spieler von anderen Vereinen anzuwerben. Bisher ist man bei den Bears immer mit Verstärkungen aus der eigenen Jugend bestens zurecht gekommen. Einige Stammspieler sind berufsbedingt ins zweite Glied zurückgetreten. Dafür werden aber die vier Junioren-Nationalspieler, Nico Boeckels, Dustin Diem, Jannik Kleindienst und Daniel Schopp das Team unterstützen. Fest im Team von Tellers und Peelen sind nun die beiden ehemaligen U19-Nationalspieler Max Hahn und Jannik Jost. Die Vorbereitung verlief durchwachsen, doch gegen den Bundesligisten Essen Rockets feierte das Team einen 7:6 (1:0/3:3/3:3)-Sieg. Das verleitet das Trainerduo aber nicht zu Spekulationen. "Wir wollen eine ordentliche Saison spielen und im oberen Drittel mitspielen, dann haben wir im ersten Jahr nach dem Abstieg schon viel erreicht", sagen die beiden Trainer. Einem ersten Härtetest müssen sich die Bären bereits am kommenden Sonntag unterziehen, wenn Sie in der Horkesgath-Arena im ersten Meisterschaftsspiel um 19 Uhr gegen den Lokalkonkurrenten Bockum Bulldogs um antreten.

Die Bulldogs freuen sich auch auf die Begegnung, denn diese Partie wird als Publikumsmagnet viele Zuschauer in die Horkesgath-Arena locken. Bockum wird von Dennis Keller trainiert, der ähnlich wie die Bears auf den gleichen Kader wie im Vorjahr baut. Der sportliche Leiter Lars Hoffmann gibt als Saisonziel neben dem Klassenverbleib den Wunsch an, möglichst auch oben mitzuspielen, um den Krefelder Zuschauern ein spannendes Kopf an Kopf Rennen mit den Bears zu liefern. Dieses Vorhaben ist durchaus realistisch, denn im Bockumer Kader fallen Namen wie Christian Schlesiger und Philipp Hendle auf, die sich seit Jahren einen guten Namen im Eishockeysport erworben haben. Es wird ein spannendes Match werden, denn beide Teams haben in den vergangenen Jahren nie um Punkte gegeneinander gespielt. Von der Motivation ganz zu schweigen, denn die meisten Spieler kommen aus Krefeld und kennen sich seit Jahren. Die Zuschauer können sich auf eine spannende und interessante Begegnung freuen.

(RP)