Lokalsport: Linner SV erwartet mit Warbeyen den großen Favoriten

Lokalsport: Linner SV erwartet mit Warbeyen den großen Favoriten

Für Landesligist Linner SV fällt als Aufsteiger die Hinrundenbilanz mit Platz fünf mehr als positiv aus. Lediglich der VfR Warbeyen ist als Tabellenführer allen anderen enteilt. Das erste Spiel der Rückrunde zu Hause (So., 14.30 Uhr) bestreitet das Team des Trainers Jörg Pfützenreuter nun gegen den großen Favoriten. Doch Linn braucht sich nicht verstecken, denn das Auftaktmatch des Aufsteigers im September ging nur knapp mit 4:2 an Warbeyen. Die Mannschaft lieferte eine gute Leistung ab, ist aber wieder krasser Außenseiter.

Linn hat zwar die drittbeste Abwehr in der Liga, wird aber viel Mühe haben die gefährlichen Gäste einzuengen, die auch in Linn unbedingt gewinnen wollen. Denn nach elf Jahren als Dauergast in der Landesliga werden sie sich nicht die Chance auf einen bevorstehenden Aufstieg nehmen lassen. Der Linner SV kann mit dem kompletten Kader antreten und will natürlich wenigstens einen Punktgewinn, um dann zufrieden in die bis zum 25. Februar dauernde Winterpause gehen zu können.

(C.N.)