Lokalsport: Linner Fußballerinnen gehen gegen Bocholt II unter

Lokalsport : Linner Fußballerinnen gehen gegen Bocholt II unter

Jörg Pfützenreuter, Trainer des Frauen-Landesligisten Linner SV, verstand die Welt nicht mehr. Kurz zuvor hatte Schiedsrichter Rolf Friess das Heimspiel des LSV gegen Borussia Bocholt II abgepfiffen und Linn war mit 0:5 untergegangen. "Das war die bisher die schlechteste Saisonleistung", hieß es einstimmig nach der Partie von den Lindern. Gut 15 Minuten hielten die Gastgeberinnen ein torloses Remis, danach leitete ein Konter das 0:1 ein. Der LSV wirkte fortan unsicher, die Bälle versprangen zunehmend und die Fehlpassquote stieg auf über 80 Prozent.

Das 0:2 in der 35. Minute machte das Ganze nicht besser. Direkt nach der Halbzeitpause kam dann der endgültige Tiefschlag, denn nach dem 0:4 (49.) war die Partie vorzeitig entschieden. Das half es auch nicht mehr viel, dass Pfützenreuter sein Auswechselkontingent voll ausschöpfte. Zwar brachten die neuen Spielerinnen etwas frischen Schwung herein, doch mehr als ein Lattentreffer, der in der gesamten Spielzeit die einzige klare Chance für Linn war , sprang nicht heraus.

(F.L.)
Mehr von RP ONLINE