Lokalsport: Leichtathletik-Senioren am Löschenhofweg

Lokalsport : Leichtathletik-Senioren am Löschenhofweg

An Fronleichnam erlebt der Covestro-Sportpark in Uerdingen eine Premiere. Nachdem in den vergangenen Jahren vornehmlich Jugendliche der Jahrgangsklassen U16, U18 und U20, Junioren U23 oder Starter der Hauptklasse Männer/Frauen ihre Meisterschaften am Löschenhofweg austrugen, richtet der SC Bayer nun erstmals eine offene Landesmeisterschaft für die Senioren aus. Erwartet werden über 400 Leichtathleten aus dem Nordrhein und angrenzenden Landesverbänden, die von etwa 70 Kampfrichtern und 20 Vereinshelfern bei ihren Wettkämpfen unterstützt werden. In den Alterklassen M/W 30 bis W80 bzw. M85 werden die Akteure unter Beweis stellen, dass sie noch nicht zum "alten Eisen" gehören. Allen voran die Lokalmatadoren des SC Bayer, die mit Wolfgang Ritte (M60), dem zigfachen Altersklassen-Weltrekordler im Stabhochsprung ihr Zugpferd in den Wettkampf schicken. Ebenfalls aussichtsreich im Rennen sind seine Frau Ute (W65, Europarekordlerin im Stabhochsprung), Sohn Thomas (M35) und Tochter Christina (W35). Auch Wolfgang Hirt, Westdeutscher Rekordhalter der M70 im Hochsprung ist bei der Medaillenvergabe zu beachten.

Ein Blick durch die Meldelisten weist Brita Kiesheyer vom CSV Krefeld als einzige W80-Starterin und damit älteste Teilnehmerin der Veranstaltung aus, womit sie die Titel in Kugelstoß und Speerwurf bereits sicher hat. Senior der Senioren ist Urgestein Herbert E. Müller aus Dormagen von Jahrgang 1929, der mit 100, 200 und 400 m gleich drei Disziplinen bestreiten und gewinnen möchte.

Die Veranstaltung beginnt am Donnerstag um 10 Uhr und endet gegen 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

(RP)