Leichtathleten trotzen dem Regen

Leichtathletik : Leichtathleten trotzen dem Regen

Beim Sparkassen-Mittsommersportfest schaffte Kira Ehren die 5000-Meter-DM-Norm.

(RP) Zum Sparkassen-Mittsommersportfest des TuS Oedt waren trotz der zum Teil absehbaren widrigen Wetterkapriolen sehr viele Athletinnen und Athleten angereist. Von den 251 Teilnehmern (inklusive 11 Staffeln) aus 69 verschiedenen Vereinen erfolgten 290 Starts. Damit wurde die hohe Teilnehmerzahl vom ersten Sportfest 2019 nochmals übertroffen.

Der OSC Waldniel, die LG Viersen und LAV Bayer Uerdingen/Dormagen stellten die teilnehmerstärksten Vereine. Als ältester Teilnehmer startete Fred Ingenrieth (M85 LAV Bayer Uerdingen) über die 100m Distanz.

Ab diesem Jahr bietet der Veranstalter Prämien für die Verbesserungen der Stadionrekorde. Einige Leistungen kamen den Bestwerten sehr nahe. Im mit 39 Startern teilnehmerstärksten 1500m-Lauf unterbot Lutz Holste (LG Dorsten) mit 3:59,74 min die magische Vier-Minuten-Grenze. Kira von Ehren (LAV Bayer) unterbot die 5000-Meter-DM-Norm mit 17:04,46min erfolgreich. Sehr spannend wurde es bei den 4x100m Staffeln: Gleich fünf Staffeln versuchten sich an der Unterbietung der DM-Norm von 51 Sekunden in der weiblichen Jugend U16. Die Staffel des Moerser TV mit 51,02 sec, als auch die beiden Staffeln der StG Düsseldorf mit 51,10 sec und 51,80 sec verfehlten dieses Ziel bei teilweise nicht optimalen Wechseln denkbar knapp.

Weitere Sieger: 75-Meter, W12/13: Anna-Lena Glasmacher (TuS Oedt). M12/13: Jonas Peil (TuS Oedt), 800 Meter, W13: Paula Szymanikowski (LAV Bayer), M12: Jan Kalamajka (Kempener LC), Weitsprung: W14: Roxana Szymecki (LAV Bayer), 100-Meter, M75: Achim Schneider (LAV Bayer), 400-Meter; M35: Markus Steinmann (LAV Bayer), M60: Dieter Hitzmann (VT Kempen), 200-Meter, U20: Kai Heimes (LAV Bayer),
Bereits am 3. Juli findet mit dem Sprintpokal- und Mittelstreckenabend das dritte Sportfest im Schatten der Burg Uda auf der schnellen Nierskampfbahn statt.

Mehr von RP ONLINE