1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

Krefelder EV verliert Auftaktspiel gegen Diez-Limburg

Eishockey-Oberliga Nord : Der KEV verliert Auftaktspiel gegen Diez-Limburg

Im ersten Heimspiel der Saison musste sich die Mannschaft von Trainer Elmar Schmitz dem Liga-Neuling aus Rheinlandpfalz mit 3:5 geschlagen geben. Trotzdem verkaufte sich das junge Team der Gastgeber besser als erwartet.

(JH) Im Auftaktspiel der Saison 2020/21 in der Eishockey-Oberliga unterlag die U-23 des KEV 81 am Freitag dem Liga-Neuling Diez-Limburg mit 3:5 (0:1,2:1,1:3). Ein Meisterschaftsspiel ohne Zuschauer hatte die alte Dame Rheinlandhalle in ihrer langen Geschichte auch noch nicht erlebt. Die junge Mannschaft des KEV zeigte  gegen das routinierte Team aus Rheinlandpfalz eine starke Leistung und dürfte in dieser Form für manche Überraschung in der Liga sorgen. Als Schiedsrichterin Tijana Haack in der dritten Minute einen Gästespieler auf die Strafbank schickte, konnte der KEV die Überzahl nicht nutzen, obwohl Trainer Elmar Schmitz gleich fünf Stürmer aufs Eis schickte. Stattdessen gingen die Gäste in Führung, als die Krefelder-Abwehr zu weit aufgerückt war. Danach hatte der KEV durch Adrian Grygiel, Tobias Esch und Adam Kiedewicz gute Ausgleichschancen. In der Schlussminute des ersten Abschnitts setzte Patrick Demetz den Puck an den Pfosten. Den hochverdienten Ausgleich für den KEV besorgte in der 26. Minute Kiedewicz mit dem Premierentor der Spielzeit 2020/21. Seine Torpremiere im Senioreneishockey feierte der 16-jährige Luca Hauf zur 2:1-Führung. Die Gäste antworteten eine Minute später mit dem Ausgleich. Die erneute Führung hatte Kapitän Grygiel auf dem Schläger, er scheiterte aber am Torwart Guryca (37.). Die neuerliche Führung erzielten die Rockets nach 41 Sekunden im Schlussdrittel.  Der KEV kam aber durch den zweiten Treffer von Kiedewicz zum verdienten Ausgleich. Zwei Minuten vor dem Ende ging Limburg erneut in Front. Trainer Schmitz nahm 90 Sekunden vor der Schlusssirene seine Auszeit und Torhüter Nils Kapteinat vom Eis. Der Schuss ging aber nach hinten los. Weiter geht es für den KEV bereits am Sonntag. Die Krefelder gastieren um 18:15 bei den Saale Bulls Halle.

Tore: 0:1 (10.) Reed, 1:1 (26.) Kiedewicz, 2:1 (34.) Hauf (Demetz), 2:2 (35.) Lavallee, 2:3 (41.) Matheson, 3:3 (55.) Kiedewicz (Blank/Bauermeister), 3:4 (58.) Stähle, 3:5 (60.) Hildebrand (Empty-net). Strafminuten: 10/8