1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

Krefelder EV gibt in Tilburg eine 4:2-Führung aus der Hand

Eishockey-Oberliga : KEV gibt in Tilburg eine 4:2-Führung aus der Hand

Beim Tabellenzweiten aus den Niederlanden verkauften sich die Krefelder sehr teuer, mussten sich aber am Ende mit 4:6 geschlagen geben. Jakub Prokurat erzielte zwei Treffer für die Schwarz-Gelben.

(JH) Die U23 des Krefelder EV 81 unterlag in der Eishockey-Oberliga am Dienstagabend bei den Tilburg Trappers mit 4:6 (3:2,1:1,0:3). Gegen den derzeitigen Tabellenzweiten zog sich die Auswahl von Cheftrainer Elmar Schmitz bestens aus der Affäre und schnupperte bis sechs Minuten vor Spielende an einer Überraschung.

Der KEV musste kurzfristig auf Verteidiger Matthias Onckels verzichten. Jimmy Martinovic hatte seine leichte Erkrankung auskuriert und konnte wieder mitspielen. Im Tor zeigte Jonas Gähr vom Kooperationspartner Löwen Frankfurt eine sehr starke Leistung und wehrte 33 von 39 Schüssen auf sein Tor ab.

Im ersten Drittel überraschte der KEV die Gastgeber mit einem guten Konterspiel und ging dreimal in Front. Auch im zweiten Abschnitt blieben die Krefelder in der Abwehr stabil und lauerten auf Kontergelegenheit, von denen eine zum vierten Treffer führte. Ärgerlich für den KEV der dritte Gegentreffer kurz vor Drittelende.

Im Schlussdrittel wurde der Druck der Gastgeber auf das Krefelder Tor immer stärker. Nach dem erstmaligen Rückstand ergab sich für den KEV bei einer Überzahl noch mal die Möglichkeit zum Ausgleich. Stattdessen kassierten die Krefelder mit einem Mann mehr auf dem Eis den sechsten Treffer.

Tore: 0:1 (6.) Grygiel, 1:1 (12.) Stempher, 1:2 (16.) Prokurat, 2:2 (18.) van Soest, 2:3 (20.) Prokurat, 2:4 (37.) Rutkowski, 3:4 (38.) Verkiel, 4:4 (46.) van Oorschot, 5:4 (54.) Bruijsten, 6:4 (57.) Hofland (4-5). Strafminuten:6/2.