Krefeld: US-Nationalteam mit Krefelder Hilfe

Hockey-Europameisterschaft der Oldies : US-Nationalteam mit Krefelder Hilfe

Der ehemalige CSV-Spieler Markus Krüger spielt, trainiert von Krefeldern, für die USA bei der Masters-EM.

(svs) Bei der Europameisterschaft der Hockeymasters treffen in diesen Tagen Teams der Altersklassen 50+ und 55+ aufeinander, um noch bis zum 17. August auf der Anlage des CHTC ihre Europameister zu ermitteln. Dabei ist aber auch ein Team aus den USA. Dahinter steckt die Initiative von Markus Krüger, der lange beim CSV spielte, bevor er vor einigen Jahren in die Vereinigten Staaten ging und nun in Seattle lebt, wo er weiterhin Hockey spielt. Aufgrund des eher begrenzten Turnierangebots auf der anderen Seite des Atlantiks bewarb er sich mit dem US-Team um die Teilnahme bei der Hockeymasters EM, die dieses Jahr auch noch in seiner alten Hockeyheimat Krefeld stattfindet.

Als die Zusage kam, stellte sich heraus, dass der etatmäßige Trainer des US-Teams nicht an der Europareise teilnehmen kann. Schon war der CSV wieder im Spiel: Markus Krüger fielen sein ehemaliger Jugendtrainer Claus Bühs und sein Mitspieler Christoph Weber ein. Er organisierte, dass Christoph Weber, Damentrainer des CSV, und Claus Bühs, aktuell betreuend bei den CSV Herren auf der Bank, als Trainer des Teams USA einsprangen. Direkt nach ihrer Anreise lernten sich Spieler und Coaches bei einem ersten Training im Stadtwald kennen und bestritten bereits Spiele gegen Spanien, Italien, Irland und England, wobei sich die europäischen Teams, zum Teil mit etwas Glück, stets durchsetzten. Am Freitagmorgen geht es im letzten EM-Spiel gegen Frankreich und am Samstag steht ein Gastspiel beim Turnier der Rhein-Ruhr-Veteranen beim CSV auf dem Plan, bevor das Team am Sonntag wieder die Heimreise über den „großen Teich“ antritt.

Mehr von RP ONLINE