Krefeld: U20 verkaufte sich bei Spitzenreiter Köln teuer

Deutsche Eishockey-Nachwuchsliga : U20 verkaufte sich bei Spitzenreiter Köln teuer

(JH) Die U20 des KEV 81 präsentierte sich am Samstag in der Division 1 der Deutschen Eishockey Nachwuchsliga beim Tabellenführer in Köln von ihrer besten Seite. Die Auswahl von Cheftrainer Robin Beckers unterlag dem Ligaprimus Kölner Junghaie am Ende nur knapp mit 3:5 (0:2,3:0,0:3).

Das Schlusslicht von der Westparkstraße konnte in Köln auf U18-Nationalspieler Maciek Rutkowski und Constantin Vogt zurückgreifen. Beide hatten am Freitag noch in der U23 in Halle mitgespielt. Die Junghaie gingen im ersten Drittel mit 2:0 in Führung. Im zweiten Abschnitt drehte der KEV das Spiel durch Tore von Joey Luknowsky (2) und Brian Westerkamp. Köln glich in der 47. Minute aus. Bis 46 Sekunden vor Spielende hatte dieses Ergebnis Bestand. Köln traf dann zum 4:3 und 15 Sekunden vor Ultimo zum 5:3 ins leere Krefelder Tor: „Das war eine überragende Mannschaftsleistung. Ich bin stolz auf meine Jungs, sie haben aufopferungsvoll gekämpft und hätten einen Punkt verdient gehabt“, sagte Trainer Beckers nach dem Spiel.