Krefeld: Titel für Kopp, Erkis und Beneke

Tischtennis : Titel für Kopp, Erkis und Beneke

Knapp über 200 Teilnehmer nahmen an den Kreismeisterschaften im Tischtennis teil.

(RP) Sie ist mit Abstand die Jüngste. Ganz ruhig geht sie an den Tisch. Sie steht im Finale der Mädchen 18-Konkurrenz. Voll konzentriert spielt Sina Meens (11) vom TTC Straelen/ Wachtendonk die „großen“ Mädchen an die Wand. An diesem Sonntag gewinnt sie ihr zweites Einzelfinale des Wochenendes. Bereits einen Tag zuvor gewann sie die Mädchen 15-Konkurrenz. Eine vergleichbare Bilanz kann Johann Kopp (11) vom SV BR Forstwald vorweisen. Am Samstag gewann er in der Neuauflage des Vorjahresfinales gegen Marvin Krakau (SC BW Mülhausen). Im Vorjahr unterlag er Krakau noch etwas unglücklich. Nun glückte ihm die Revanche. Am Sonntag siegte er in der Altersklasse Jungen 13 gegen seinen Vereinskollegen Elias Addo.

Zu den Kreismeisterschaften zählte der Ausrichter TTC Homberg mehr als 200 Teilnehmer. Insgesamt wurden 19 Alters- und Leistungsklassen ausgespielt. Hierbei stellten die Jungen 15 mit 34 Spielern das größte Teilnehmerfeld im Jugendbereich und die Herren D mit 30 Teilnehmern bei den Erwachsenen. Es wurden aber auch Leistungsklassen mit nur zwei Meldungen ausgespielt (Damen A und Mädchen 13).

Bei den Herren A siegte Ismet Erkis (Bayer Uerdingen) mit 4:0 gegen Luca Kasper (TTC Homberg). Die Jungen 18-Konkurrenz gewann der NRW-Liga-Spieler Lars Holz (GSV Moers) gegen Julian Raschdorf von Bezirksligist Anrather TK. Der Anrather TK war dafür bei den Damen und den Mädchen überaus erfolgreich. Bei den Senioren siegte Michael Beneke (DJK VfL Willich) im Finale der AK 50 gegen Dirk Fischer vom VfL Rheinhausen mit 3:1. Für den ausrichtenden TTC Homberg holten in der Leistungsklasse Herren C Julian Kolisko und in der AK 70 Holger Strohschein jeweils einen Einzeltitel.