Krefeld: Timo Kossol sticht gegen Harvestehude heraus

Hockey-Bundesliga : Timo Kossol sticht gegen Harvestehude heraus

Der U18-Nationalspieler brachte den Hockey-Bundesligisten Crefelder HTC mit zwei Toren nach Strafecken auf die Siegerstraße.

(nose) Mit zwei Siegen gegen Mitfavorit Harvestehuder THC, den sie mit 3:1 (1:0) schlugen, und einem 2:0 (1:0) gegen Aufsteiger Großflottbeker THGC springen die Krefelder an die Spitze der Bundesliga Gruppe Nord. Aus einer starken Teamleistung stachen der erst 18-Jährige Timo Kossol mit einem Doppelpack gegen den HTHC und Kapitän Niklas Wellen heraus, der in beiden Partien je einmal traf.

Gegen Harvestehude zeichnete sich von Beginn an ein enges Match ab, in dem keine der beiden Mannschaften einen klaren Vorteil erspielen konnte. Daher war es wenig überraschend, dass die Standardspezialisten dem Spiel ihren Stempel aufdrückten. Zunächst verwandelte Krefelds Timo Kossol eine Strafecke (22.), eher der Hamburger Michael Körper Mitte des dritten Viertels auf dem selben Weg ausglich. Im letzten Viertel krönte der U18-Nationalspieler Timo Kossol seine starke Tagesform und brachte sein Team mit dem zweiten Eckentreffer auf die Siegerstraße. Endgültig den Deckel drauf machte Niklas Wellen, der drei Minuten vor dem Ende das 3:1 erzielte. In die Partie gegen Großflottbeker ging der CHTC mit viel Selbstvertrauen, doch der bessere Start gelang den Hanseaten. Erst im zweiten Viertel kamen die Seidenstädter besser in die Partie, wo sie ihre individuelle Klasse zeigten. Während die Defensive nur wenig zuließ, steckte Julias Breucker vorne clever für Matthew Nelson durch, der ein sehenswertes Solo zum 1:0 (20.) abschloss. Kurz vor dem Ende war es erneut Niklas Wellen der mit einem Treffer vom Kreisrand den zweiten Sieg perfekt machte. „Wir haben insgesamt eine sehr geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt und gegen Großflottbek eine Arbeitssieg gelandet.“, freut sich CHTC-Coach Robin Rösch.