1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

Krefeld: Tennis-Bundesliga fällt wegen der Corona-Krise aus

In diesem Jahr keine Punktspiele : Tennis-Bundesliga fällt wegen der Corona-Krise aus

Sieben der zehn Vereine haben für die Absage plädiert, darunter auch Blau-Weiß Timberland Finance Krefeld

(RP) Aufgrund der anhaltenden Ausbreitung der weltweiten Corona-Pandemie sagte der Deutsche Tennis Bund (DTB) die 1. Tennis-Point Bundesliga (zehn Teams) und die 2. Tennis-Bundesliga (je neu in Nord-und Südgruppe) für 2020 ab. Offizieller Spielstart in der höchsten deutschen Spielklasse wäre der 5. Juli  gewesen. Für die 2. Bundesliga Nord und Süd war der erste Spieltag für den 12. Juli terminiert. „Die Entscheidung, sämtliche Spiele der ersten und zweiten Tennis-Bundesliga abzusagen, ist uns nicht leicht gefallen. Wir haben dies in enger Abstimmung mit allen betroffenen Vereinen entschieden und sind letztlich zu dem Schluss gekommen, dass die Gesundheit aller Beteiligten und die weitere Eindämmung einer Ausbreitung des COVID-19-Erregers derzeit oberste Priorität haben“, so DTB-Präsident Ulrich Klaus. Sieben der zehn Clubs hatten sich bereits am Montag für eine Absage plädiert, darunter auch Blau-Weiß Timberland Finance Krefeld. Durch die Absage gibt es keine Auf- bzw. Absteiger in der 1. und 2. Bundesliga. Zudem findet auch die Bundesliga der Herren 30, in der in Nord und Süd jeweils sieben Mannschaften antreten, in diesem Jahr nicht statt. Die Spiele bei den Damen (1. und 2. Bundesliga) wurden aufgrund der Corona-Krise bereits am 23. März abgesagt.