Krefeld: Spitzenspiele im Doppelpack für den Crefelder HTC

Hallen-Hockey-Bundesliga : Spitzenspiele im Doppelpack für den Crefelder HTC

Der Hallenhockey-Bundesligist trifft am Mittwoch und Samstag auf Tabellenführer Rot-Weiß Köln.

Bevor sich die Hockeyherren des Crefelder HTC in die wohlverdiente Weihnachtspause verabschieden, stehen in der Hallen-Bundesliga noch zwei echte Kracherspiele auf dem Plan. Nach zwei Siegen am vergangenen Wochenende belegen sie den zweiten Tabellenrang und treffen nun innerhalb von vier Tagen gleich zweimal auf Spitzenreiter Rot-Weiss Köln. Das erste Duell findet am Mittwochabend um 20 Uhr in der Domstadt statt, ehe das Rückspiel am Samstag um 14:30 Uhr in der heimischen Glockenspitzhalle angepfiffen wird.

Im bisherigen Saisonverlauf präsentiert sich der Hallenmeister von 2017 gewohnt souverän und führt die Tabelle mit drei Siegen und einem Remis, ein 6:6 im Topduell mit Uhlenhorst Mülheim am Samstag, an. Das Team aus der Rheinmetropole bewies, dass sie auch ohne einige Nationalspieler, welche in der Halle pausieren, einen hochkarätig besetzen Kader besitzen und zurecht heißer Kandidat für ein Viertelfinalticket ist.

Gleichzeitig zeigten die Herren von CHTC-Coach Robin Rösch, dass sie sich diesen zweiten Platz mit nur einem Zähler weniger als RW Köln durch spielerische Klasse verdient haben. „Bisher lief es sehr gut für uns, aber erst nach den anstehenden Partien gegen die Kölner entscheidet es sich, ob wir in den Kampf um die vorderen Plätze eingreifen können. Das Ergebnis von Blau-Weiß gegen Mülheim zeigt, wie eng die Gruppe ist“, ordnet Robin Rösch die Situation ein.

Erfolgreichster Torschütze im Westen ist Malte Hellwig mit elf Treffern, dicht gefolgt vom Kölner Johannes Große, der acht Mal traf, und Krefelds Spielführer Niklas Wellen, der seine starke Form mit bisher sieben Saisontreffern untermauert.