American Football Krefeld Ravens feiern gegen Cardinals fünften Sieg in Folge

Krefeld · Die Krefeld Ravens stürmen unaufhaltsam durch die 3. Liga. Ein überragender Akiva Wedge baute die Serie der Krefelder Footballer in Essen weiter aus. Bis zum 22. Juni haben die Ravens nun Pause.

 Der Kicker der Ravens Dennis Storm erzielte gegen die Assindia Cardinals insgesamt sieben Punkte.

Der Kicker der Ravens Dennis Storm erzielte gegen die Assindia Cardinals insgesamt sieben Punkte.

Foto: Samla Fotoagentur/samla.de

Fünf Spiele, fünf Siege: Besser könnte die Bilanz der Krefeld Ravens auch in der stark eingeschätzten Regionalliga nicht sein. Am Sonntag legte das Team von Headcoach Kai Schreckenberg den nächsten Saisonerfolg hin. Dabei war der Sieg im Rückspiel bei den Assindia Cardinals aus Essen ein wesentlich härteres Stück Arbeit, als nach den Eindrücken des Hinspiels vor Wochenfrist zu erwarten gewesen war. Die Krefelder siegten am Ende zwar erneut deutlich mit 31:7 (10:0), hatten dabei aber speziell im ersten Durchgang mehr Probleme als erhofft.

Immer wieder war es der überragende Ballträger Akiva Wedge, der mit bärenstarken individuellen Aktionen für viel Raumgewinn sorgte. Am Ende verbuchte er zwei der vier Ravens-Touchdowns und war immer wieder für langen Raumgewinn zuständig. Allerdings erlaubte er sich auch zwei böse Fehler zu Spielbeginn. Erst verlor er nach seinem ersten langen Lauf den Ball, den der Gegner eroberte, dann ließ er sein erstes echtes Big-Play, einen Lauf über mehr als 50 Meter, folgen. Kurz bevor er in die Endzone ging, winkte er seinem Gegenspieler zu, was die Schiedsrichter zurecht als „Taunting“, als Verhöhnen des Gegners, werteten. Der Touchdown wurde zurückgenommen. Das aber schien Wedge nur weiter anzustacheln. Speziell nach dem Seitenwechsel war er schier unaufhaltsam und lief mit fast jedem Ballkontakt für mindestens zehn, oft über 30, Meter Raumgewinn.

Die weiteren Ravens-Touchdowns verbuchten erneut Jakob Bojko mit seinem vierten Endzonenbesuch in drei Spielen, und Jonelle Tolbert. Die übrigen Punkte steuerte Kicker Dennis Storm bei.

Stark auch Special-Teams-Kapitän Can Ari und Ramon Franco, die jeweils einen Ball abfingen und neben Wedge von den Coaches zu den Topakteuren erkoren wurden. Für die Ravens steht nun eine kleine Pause an. Am Samstag, 22. Juni geht es dann daheim gegen die Bonn Gamecocks weiter.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort