Krefeld: Pascal Mackenstein macht  den Unterschied aus

Skater-Hockey-Bundesliga : Pascal Mackenstein macht den Unterschied aus

(F.L.) Die Skating Bears haben in ihrem letzten Bundesliga-Hauptrundenspiel vor den Play-offs wieder in die Spur gefunden und mit dem 10:5 beim HC Köln West den dritten Platz gefestigt.

Ehe sich die Gastgeber versahen, lagen sie schon nach zwölf Minuten mit fünf Toren im Hintertreffen. Obwohl die Kölner im Mitteldrittel dann besser ins Spiel kamen, waren es die Krefelder Akteure, die weiterhin das Spielgeschehen bestimmten. Allen voran war es Pascal Mackenstein, der mit seinem insgesamt vier Toren am Ende den Unterschied ausmachte. Neben dem Torjäger verdienten sich auf Seiten der bears noch Sebastian Müller und Nick Rabe mit jeweils drei Scorerpunkten Bestnoten.

Die Krefelder haben nach 20 Spielen nunmehr den dritten Platz sicher, müssen aber noch auf ihren Play-off Gegner warten, da am kommenden Wochenende die letzten Spiele der Hauptrunde stattfinden. Und gerade hier wird es nochmals spannenden, denn die auf Platz sechs liegenden Bissendorfer Panther müssen zu den punktgleichen Duisburg Ducks. Sollte den Ducks in diesem Duell ein Sieg gelingen, so kommt es zu einer Neuauflage der ersten Play-off Runde vom Vorjahr, die Krefeld gegen Duisburg verlor.

Mehr von RP ONLINE