Krefeld: Niklas Wellen sichert Punktgewinn beim UHC

Hockey-Bundesliga : Niklas Wellen sichert Punktgewinn beim UHC

Hockey-Bundesligist Crefelder HTC verabschiedet sich in Hamburg mit einem 2:2 in die Winterpause.

(nose) Mit einem hart erarbeiteten 2:2 (1:0) beim UHC Hamburg verabschieden sich Hockey-Bundesligist Crefelder HTC in die Winterpause. In einer engen Partie, die im zweiten Spielabschnitt an Tempo zulegte, bewiesen die Krefelder Herren erneut eine tolle Moral und sicherten sich durch einen sehenswerten Treffer von Niklas Wellen den Punktgewinn.

Im ersten Viertel entwickelte sich eine enge Partie, bei denen der CHTC etwas mehr vom Spiel hatte, aber zu selten gefährlich in den Kreis kam. Erst kurz vor dem Halbzeitpfiff brachte Neal Glassey die Gäste in Führung. Die Uhlen benötigten auch nach Wiederanpfiff einige Minuten, kamen dann aber durch Julius Schmid zum Ausgleich, der einen harten Schuss per Stecher in den Winkel beförderte. Im abschließenden Viertel erhöhten beide Teams den Druck. Lloyd Norris-Jones, der in Bedrängnis die Übersicht behielt, drehte die Partie zunächst zugunsten der Hausherren, doch die Krefelder gaben sich nicht geschlagen. Sie nahmen Keeper Luis Beckmann zugunsten eines elften Feldspielers runter, was jedoch zunächst die Norddeutschen für einen Konter nutzen. Doch kurz vor der Linie wurde der Schuss von Peter Kohl noch von der Linie gekratzt. In der letzten Aktion des Spiels zeigte CHTC-Kapitän Niklas Wellen seine ganze Klasse. Einen halbhohen Pass in den Kreis fing er geschickt ab und behauptete sich gegen mehrere Abwehrspieler, bevor er sich über die rechte Schulter abdrehte, im Fallen den Ball noch über den herauseilenden Thomas Iain im UHC-Tor chippte und mit seinem neunten Saisontreffer 30 Sekunden vor dem Ende den verdienten Punktgewinn sicherte. Dennoch musste der CHTC die Tabellenspitze an Uhlenhorst Mülheim abgeben.

Nichtsdestotrotz zeigte sich Coach Robin Rösch sehr zufrieden mit der Hinrunde: „Wir freuen uns über eine sehr gute Ausgangslage in dieser schweren Gruppe. Die Mannschaft hat erneut eine tolle Moral gezeigt. Diese Platzierung hätte ich vor der Saison sofort unterschrieben. Es gilt nun in der Rückrunde konstant zu bleiben, da es ein enges Rennen um die Play-off-Plätze geben wird.“

Die U18 des CHTC absolvierten die Zwischenrunde der deutschen Meisterschaft. Nach einem Sieg gegen den Berliner HC musste sich das Team im Finale dem Münchener SC nach einer engen Partie erst im Shootout geschlagen geben und verpasste somit die Qualifikation für die Endrunde denkbar knapp.

Mehr von RP ONLINE