Krefeld: Meister-Pinguin Ziesche beim Krefelder EV zu Gast

Eishockey-Oberliga : Meister-Pinguin Ziesche beim Krefelder EV zu Gast

Der U18-Nationaltrainer schaute beim Training vorbei. Zwei schwere Aufgaben für die Oberliga-Mannschaft.

(JH) In der Eishockey-Oberliga stehen für die U23 des KEV 81 am Wochenende zwei schwere Partien auf dem Programm. Am Freitag tritt die Auswahl von Trainer Elmar Schmitz um 20 Uhr bei den Saalebulls in Halle an. Sonntag um 18 Uhr ist der Tabellenzweite Herner EV um 18 Uhr in der Rheinlandhalle zu Gast. Für das Spiel bei den Saalestädtern steht Trainer Schmitz nur ein kleiner Kader zur Verfügung. Neben den beiden Torhütern Sebastian Staudt und Ennio Albrecht werden nur sechs Verteidiger und neun Stürmer mit in den Bus steigen. Matthias Onckels fällt nach seinem Nasenbeinbruch aus. Neuzugang Tim Dreschmann soll als Center die Sturmreihe mit Adam Kiedewicz und Edwin Schitz führen. Matyas Kovacs spielt an der Seite von Michael Jamieson und Jeremiah Lüdtke. Den dritten Sturm bilden Matteo Stöhr, Maciek Rutkowski und Patrick Demetz. „Halle hat eine starke Mannschaft und ist sehr ambitioniert. Wir wollen uns dort so gut wie möglich aus der Affäre ziehen. Auf das kleine Derby gegen Herne am Sonntag freue ich mich schon jetzt. Es stehen dort viele Spieler mit einer Krefelder Vergangenheit im Team“, sagte Schmitz. Dazu gehört auch Julius Bauermeister. Er will nach seiner Erkrankung an diesem Wochenende auch wieder ins Trikot des ehemaligen Kooperationspartners der Krefelder schlüpfen. Am Sonntag plant der KEV seinen Kader mit einigen Spielern aus der U20 aufzufüllen. Die Mannschaft von Trainer Robin Beckers absolviert nur am Samstag eine Partie in Köln. Beckers und Schmitz hatten am Mittwoch übrigens Besuch von U18-Nationaltrainer Steffen Ziesche, der derzeit an der Sporthochschule in Köln an seinem Trainerdiplom arbeitet. Der Meisterpinguin von 2003 schaute beim Training vorbei und führte anschließend mit den Verantwortlichen des KEV ein ausführliches Gespräch. Thema war auch U18-Nationalstürmer Maciek Rutkowski, der kürzlich sein Debüt im Nationaltrikot beim Turnier in Dänemark gegeben hatte. Ziesche will den Angreifer beim Spiel in Halle persönlich unter die Lupe nehmen.

Mehr von RP ONLINE