1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

Krefeld: Für das DNL-Team beginnt die Punkte-Jagd

Deutsche Eishockey-Nachwuchsliga : Für das DNL-Team beginnt die Punkte-Jagd

Der KEV empfängt zum Auftakt zweimal die Regensburger. Saisonziel ist der direkte Klassenverbleib.

Bereits eine Woche vor der Deutschen Eishockeyliga (DEL) startet das U-20 Team des KEV 81 in der Deutschen Nachwuchsliga (DNL) in den Meisterschaftsbetrieb. Noch unter Trainer Elmar Schmitz hatte die Mannschaft im Frühjahr die Rückkehr in die Division I geschafft. Jetzt heißt das Ziel für die Mannschaft vom neuen Trainer Robin Beckers Klassenerhalt. Dafür muss man in der Endabrechnung mindestens Platz sechs belegen. Insgesamt spielen acht Mannschaften eine zweieinhalbfache Runde, das heißt, es sind 35 Spiele zu absolvieren.

Die beiden Letzten haben noch die Möglichkeit, über eine Relegationsrunde mit den beiden besten Teams der Division II den Klassenerhalt zu schaffen. Um das zu vermeiden, sollen am Wochenende in den beiden Heimspielen gegen Regensburg (Samstag 17 Uhr und Sonntag 10.30 Uhr Rheinlandhalle) am besten gleich zwei Siege her. „Ich denke, wir werden uns mit Regensburg und Düsseldorf um Platz sechs streiten, umso wichtiger ist es, gleich die Auftaktspiele zu gewinnen“, sagte Trainer Beckers. Zu den Meisterschaftsfavoriten zählt für Beckers Titelverteidiger Mannheim und der Nachwuchs der Kölner Haie.

  • Sportvorstand Elmar Schmitz blickt zuversichtlich in
    Eishockey : Vorfreude beim KEV auf die neue Eiszeit besonders groß
  • Wilhelm Schmitz ist eine große Stützte
    Auszeichnung für Ehrenamtler : KSB Wesel ehrt Wilhelm Schmitz und Kevin Kremer
  • „Pele“ Wollitz während seiner zweiten Cotbusser
    Zum dritten Mal : Wollitz wird wieder Cottbus-Trainer

Personell kann der neue DNL-Coach in beiden Spielen wahrscheinlich aus dem Vollen schöpfen. Im Tor soll Ennio Albrecht stehen, der am Sonntag vor einer Woche sein Profidebüt bei den Pinguinen gegeben hatte. Edwin Schitz und Adam Kiedewicz, die eigentlich für die neue Oberligamannschaft des KEV eingeplant sind, und zum erweiterten Profikader der Pinguine gehören, werden auch für die U 20 des KEV stürmen. Die Verantwortlichen der Krefelder 81 hoffen darauf, dass die deutschen Pässe für die beiden DNL-Erfahrenen Patrick Demetz und Maciek Rutkowski bis zum Wochenende vorliegen. Aus der U17 sind insgesamt acht Spieler in die U20 aufgerückt. Aus dem erweiterten Kader des Kooperationspartners Löwen Frankfurt wird der 18-jährige Stürmer Constantin Vogt für die DNL-Mannschaft auflaufen. Der Sportobmann und U23-Trainer des KEV Elmar Schmitz: „Gegen Regensburg werden wir die Kräfte bündeln und die bestmögliche Mannschaft aufs Eis schicken, um einen guten Start hinzulegen. Die Testspiele der U23 müssen da mal hinten anstehen.“