Krefeld: Billard-Mehrkampfteam startet mit Sieg

Billard : Billard-Mehrkampfteam tut sich gegen Neulinge schwer

(wag) Das Mehrkampfteam der BG RW Krefeld startete in der Billard-Bundesliga mit einem 4:2-Sieg gegen BSC Merzenich und einem 3:3-Unentschieden gegen BC Hilden 2. Die beiden Bundesliganeulinge machten es den Krefeldern nicht gerade leicht.

Zwar besiegte Uwe Matuschak, einer der besten Einbandspieler der Liga, den Merzenicher Jochen Teschke deutlich mit 100:21 in 17 Aufnahmen, doch der deutsche Meister von 2016/17 im Cadre 35/2, Dirk Menzel, musste sich im Cadre 47/2 voll konzentrieren, um in einem hart umkämpften Match André Riethausen mit 200:143 in 25 Aufnahmen zu bezwingen. Michael Woidowski hatte gegen Manfred Roder jedoch keine Chance und verlor im Cadre 71/2 mit 98:150 in 24 Aufnahmen.

Mit dem ersten Sieg in der Tasche trat die BG RW selbstbewusst gegen BC Hilden 2 an. Auf Uwe Matuschak war wieder Verlass. Er brachte sein Team mit einem 100:53 Erfolg in 19 Aufnahmen im Einband mit 2:0 gegen Massimo Colajanni in Führung. Dirk Menzel konnte jedoch nicht nachlegen und verlor im Cadre 47/2 gegen Michael Ramge mit 153:200 in 26 Aufnahmen. Somit lag die Entscheidung in der Cadre 71/2-Partie zwischen Michael Woidowski und dem Hildener Thorsten Rütten. Es entwickelte sich ein spannendes Spiel mit wechselnden Führungen. Woidowski erreichte zuerst die geforderten 150 Punkte, doch Rütten erzielte noch seine fehlenden Punkte zum Unentschieden. Am 6.Oktober empfängt die BG RW Krefeld den Meisterschaftsfavoriten BC Hilden.