Krefeld: Bayers Triathleten zurückgefallen

Triathlon : Bayers Triathleten zurückgefallen

Das Zweitliga-Team trat beim Wettkampf in Grimma ohne Top-Athleten an.

(RP) Nachdem sich das Triathlon-Zweitliga-Team des SC Bayer 05 Uerdingen in jedem der drei Bundesliga-Rennen gesteigert hat, und sich auf Platz sechsten Platz der Tabelle wiederfand, folgte beim Wettkampf in Grimma der ernüchternde 15. Platz von 17 Teams. Teamleiter Scott Anderson musste auf seine Top-Starter, wie zum Beispiel Thomas Cremers, der beim Europacup in Holten startete, verzichten. So fuhr das Team auf gleich drei Positionen verändert nach Sachsen. „Wir haben keine erneute Steigerung des Ergebnisses von Eutin erwartet. Unser Ziel war es, in Grimma möglichst die Top Ten zu halten“, erklärte Anderson. Zu Beginn lief noch alles nach Plan. Jan Königs stieg als erster Bayer-Athlet aus dem Wasser, gefolgt von Tom Hohenadl, Felix Koebcke und Scott Anderson, die auf der ersten Runde gemeinsam mit einigen anderen Athleten die Lücke zur ersten Gruppe zufuhren. Damit befanden sich gleich vier der fünf Bayer Athleten in der ersten großen Gruppe, aus der auch der spätere Sieger stammte. Dann mussteJan Königs dem stark selektiven Kurs Tribut zollen und fiel an einem der drei Berge, die pro Runde überwunden werden mussten, aus der Gruppe hinaus. Wenig später ereilte es Koebcke; in einer engen Kurvenkombination drängte ihn ein Kontrahent unbewusst an den Rand der Strecke, worauf Koebcke nicht mehr ausweichen konnte und in die Bande knallte. Zwar zog er sich bis auf einige leichte Blessuren keine Verletzungen zu, allerdings verhinderte eine verzogene Hinterradbremse und eine Acht im Hinterrad die Weiterfahrt.

Nun befindet sich das Team wieder auf Platz 12. Mit einer starken Mannschaft in Verl wird das Team noch einmal die Chance haben, wieder in die Top-Ten vorzurücken. Das Team aus Witten ist nur drei Punkte entfernt, bis auf Platz acht fehlen nur fünf Punkte. Nach hinten ist das Team mit zehn Punkten Vorsprung bis auf den ersten Abstiegsplatz gut abgesichert.

Mehr von RP ONLINE