Relegation zur Dritten Liga: KFC Uerdingen trifft aus Südwestvertreter

Relegation zur Dritten Liga: KFC Uerdingen trifft auf Mannheim, Freiburg oder Offenbach

Der KFC Uerdingen trifft in der Relegation zur Dritten Liga auf Waldhof Mannheim, SC Freiburg II oder Kickers Offenbach und hat zunächst Heimrecht, sofern die Krefelder Meister der Regionalliga West werden.

Sollten sie nur Vizemeister werden, wird Viktoria Köln gegen den Südwestvertreter antreten. In der zweiten Partie ermitteln der Bayern-Meister TSV 1860 München und der 1. FC Saarbrücken, der zunächst Heimrecht hat, den Aufsteiger in die dritte Liga. Das ergab die Auslosung vor dem Drittligaspiel zwischen der SpVgg Unterhaching und dem VfR Aalen. Die Hinspiele finden am 24. Mai statt, die Rückspiele am 27. Mai. Der 1. FC Saarbrücken hat sich bereits für einen der beiden ersten Plätze im Südwesten qualifiziert, um den anderen kämpfen der SV Waldhof Mannheim, SC Freiburg II und Kickers Offenbach.

Außerdem wurde ausgelost, dass die Regionalliga-Staffel West in der kommenden Saison den dritten Direktaufsteiger stellt. Klar war bereits, dass die Meister der Südwest- und Nordost-Staffel direkt aufsteigen. Die übrigen beiden Meister der Staffeln Nord und Bayern spielen in zwei Relegationsspielen den vierten Aufsteiger aus.

  • KFC Uerdingen : Holldack erlöst Uerdingen

"Einen Wunschgegner gab es nicht, es waren nur Traumlose im Topf, denn es sind alles sehr starke Mannschaften von Traditionsvereinen", meinte Uerdingens Trainer Stefan Krämer. "Und zunächst einmal müssen wir alles daran setzen, um Meister zu werden und am Sonntag in Dortmund gewinnen."