Krefeld: KFC Uerdingen verpflichtet Jean Manuel Mbom

Das nächste Nachwuchs-Talent für den Fuball-Drittligisten : KFC verpflichtet Jean Manuel Mbom

Der Kapitän der U19-Nationalmannschaft wurde vom Bundesligisten SV Werder Bremen ausgeliehen. Heute Testspiel gegen PFK Oleksandrija aus der Ukraine. Mario Erb spielt jetzt für Türkgücü München.

Noch vor einer Woche betonte Heiko Vogel, wie schwer es sei, U23-Spieler in die 3. Liga zu locken, weil ihnen meist lukrative Angebote aus Liga zwei vorliegen. Jetzt verpflichtete der KFC Uerdingen innerhalb von 24 Stunden nach Franck Evina (zuletzt Holstein Kiel) den 19-jährigen Mittelfeldspieler Jean Manuel Mbom vom SV Werden Bremen, der vom Bundesligisten ausgeliehen wurde. „Jean Manuel wird seinen Weg im Profifußball gehen, da bin ich fest von überzeugt. Mikhail Ponomarev, Niko Weinhart und ich haben uns in den vergangenen Tagen sehr um den Jungen bemüht. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit ihm“, sagte Vogel.

Mboms Wurzeln liegen wie bei Evina in Kamerun, ist aber im Vergleich zu seinem neuen Teamkollegen in Göttingen geboren, besitzt daher die doppelte Staatsbürgerschaft und entschied sich schon früh, das deutsche Trikot zu tragen. Er ist Kapitän der U19-Auswahl des DFB. Er gehört seit der U16 zum festen Stamm der Auswahlmannschaften. Seine Position ist das zentrale Mittelfeld. Er wurde auch schon im defensiven Mittelfeld und als rechter Verteidiger eingesetzt. In der abgelaufenen Saison absolvierte er 23 Spiele für die Regionalliga-Mannschaft des SV Werder Bremen. Am 22. Februar 2019 gehörte er zum ersten Mal zum Bundesliga-Kader, kam aber nicht zum Einsatz. „Für die Bundesliga reicht es noch nicht, für die Regionalliga ist er zu gut“, war von der Weser zu hören.

Am Dienstag begnügte sich Trainer Vogel nur mit einer Trainingseinheit. Das hatte aber nicht nur was mit der Hitze zu tun. Am heutigen Mittwoch steht um 18 Uhr der nächste Test auf dem Programm, allerdings unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Im niederländischen Tegelen geht es gegen FK Oleksandrija. Das Team aus der gleichnamigen Stadt (82.000 Einwohner) in der Zentralukraine spielt seit 2015 in der höchsten ukrainischen Liga und belegte in der abgelaufenen Spielzeit Platz drei. Bereits zweimal konnte sich Oleksandrija auch für die Qualifikationsspiele zur UEFA Europa League qualifizieren, scheiterte jedoch stets vor der Gruppenphase. Zustande gekommen ist die Partie über die Onside Sports GmbH, die Trainingslager für Profivereine organisiert und zu deren Kunden beide Vereine zählen. Oleksandrija bereitet sich derzeit in den Niederlanden auf die kommende Spielzeit vor, was den Spielort Tegelen erklärt.

Ex-Kapitän Mario Erb hat nach seiner Trennung vom KFC einen neuen Verein gefunden und spielt künftig in der Regionalliga Bayern für Türkgücü München.

Mehr von RP ONLINE