KFC Uerdingen: Splitter aus dem Trainingslager in der Türkei

Splitter aus dem Trainingslager: Maroh verletzt sich

Kleine Verletzungen, lustige Begegnungen, kleine Randnotizen - in unserem Splitter aus dem Trainingslager halten wir Sie auf dem Laufenden.

Maroh mit blutendem Oberschenkel

Erstes Training in Belek, erste Schrecksekunde: Dominic Maroh erlitt in einem Zweikampf eine blutende Wunde am rechten Oberschenkel. Der Abwehrspieler biss auf die Zähne und absolvierte die Trainingseinheit bis zum Ende. Dann marschierte er mit den Physiotherapeuten Sebastian Zuleger und Jens Hesse in die Kabine und wurde versorgt. Nicht ganz so schlimm erwischte es Christian Dorda, der kurz, aber heftigen Schmerz verspürte. „Ich hab ja zwei Kinder flachste er wenig später“, nachdem er an empfindlichster Mannesstelle getroffen worden war.

Mit türkischem Klub in einem Hotel

Im gleichen Hotel wie die Uerdinger absolviert auch der Tabellenführer der Süper Lig (erste türkische Liga) Istanbul Basaksehir FK derzeit ein Trainingslager. Kein Wunder, gehört doch das Maxx Royal Belek Golf Resort dem Wirtschaftsingenieur Cagatay Kalkanci, der zugleich auch Präsident dieses Fußballvereins ist. Und wie für die Uerdinger startet auch für Basaksehir am 27. Januar wieder die Liga. Uerdingen empfängt dann die Würzburger Kickers, Basaksehir gastiert beim aktuell Zweiten Trabzonspor. Trotzdem ist kein Testspiel zwischen Basaksehir und Uerdingen geplant. Angesichts der Vielzahl der Mannschaften, die derzeit in der Winterpause zur Saisonvorbereitung in der Türkei weilen, werden diese mitunter sehr kurzfristig angesetzt.

  • Aufatmen beim KFC Uerdingen : Dominic Maroh spielt in Unterhaching

Erster Test am Dienstag gegen Antalyaspor

Die Uerdinger treffen in ihrem ersten Tastpiel am Dienstag auf Antalyaspor, den Tabellensechsten der ersten türkischen Liga. „Die werden uns schön die Ohren lang ziehen“, unkte Trainer Stefan Krämer. Aber seine Mannschaft soll im Trainingslager ja auch etwas lernen. Am 13. geht es dann gegen den rumänischen Erstligisten FC Dunarea Calarasi und zum Abschluss der Testspielreihe einen Tag später noch gegen den Schweizer Erstligisten FC Zürich.

Mehr von RP ONLINE