KFC Uerdingen nur 1:1 gegen Verl

Zweites Remis: KFC Uerdingen nur 1:1 gegen Verl

Der Start ins neue Jahr verläuft für den Fußball-Regionalligisten KFC Uerdingen holprig. Im zweiten Meisterschaftsspiel gab es das zweite Remis. Dem 3:3 bei der SG Wattenscheid 09 folgte vor 1.229 Zuschauern ein 1:1 (0:1) gegen den SC Verl.

Die Uerdinger bleiben Tabellenzweiter, verlieren aber etwas an Boden. Das Spitzenspiel zwischen dem Dritten Borussia Dortmund II und Tabellenführer Viktoria Köln ist ausgefallen.

Der KFC wollte den Gegner vom eigenen Tor fernhalten. Aus gutem Grund, denn als Verl nach einer Viertelstunde erstmals vor das Tor kam, klingelte es. Viktor Maier brachte die Gäste in Führung. Der Schock saß tief. Das Spiel verflachte und wurde erst besser, als KFC-Trainer Michael Wiesinger mit der Einwechslung von Dennis Chessa (36.) ein Zeichen setzte. Doch die Gastgeber kamen vor der Pause nur zwei Mal gefährlich vor das gegnerische Tor. Doch bei den Schüssen von Alexander Bittroff (6.) und Maximilian Beister (43.) war Verls Torhüter Robin Brüseke auf dem Posten.

  • Wiesinger muss gehen : Stefan Krämer neuer Trainer des KFC Uerdingen

Wie verwandelt kamen die Uerdinger aus der Kabine. Sie wirkten mutiger, entschlossener und übernahmen nun die Initiative. Dabei half ihnen der frühe Ausgleich durch Lucas Musculus (49.), der in Torjäger-Manier zur Stelle war. Das Tempo wurde zwar wieder etwas zurückgenommen, doch blieb der KFC jetzt überlegen. Aber auch in einer hektischen Schlussphase wollte der Siegtreffer nicht mehr fallen.