Fußball: KFC: Hoffnung auf NRW-Liga wächst weiter

Fußball : KFC: Hoffnung auf NRW-Liga wächst weiter

Darf der KFC Uerdingen vielleicht doch in der kommenden Saison in der NRW-Liga mitspielen? Die Chancen des Absteigers dazu sind nach Informationen der Rheinischen Post wieder ein bisschen gestiegen.

Zumindest hat sich jetzt ein siebenköpfiges Gremium getroffen, dass die einzelnen Spielstätten der Kandidaten begutachtet hat — und offenbar eine ganze Reihe von vor allem Sicherheitsmängeln festgestellt haben soll. Angeblich, so der bisherige Vorschlag des Gremiums an den Fußballverband, sollen acht Vereine die Lizenz nur erhalten, wenn sie Auflagen erfüllen.

Und sämtliche anderen Vereine sollen auf der Kippe stehen — wobei noch nicht alle Teilnehmer feststehen, da der Spielbetrieb in einigen Ligen noch bis zu diesem Wochenende läuft. Welche Vereine konkret betroffen sind, ist unklar. Angeblich sollen sich aus der Oberliga Nordrhein gleich fünf Club Sorgen machen müssen: Schwarz-Weiß Essen und Germania Dattenfeld sowie die Zweitvertretungen des MSV Duisburg, Alemannia Aachen und Wuppertaler SV.

"Alle Vereine werden sorgfältig geprüft, und wer gewisse Voraussetzungen nicht erfüllt, fliegt raus. Dann rückt der nächste Verein im Klassement nach, der die Auflagen erfüllt", kündigte FVN-Vorsitzender Walter Hützen an. Allerdings werde es laut Hützen Ausnahmen geben: "Man kann nicht alles im ersten Jahr umsetzen. Sonst würden wohl nur die wenigsten Vereine zugelassen. Aber wir wollen Mindeststandards aufstellen." Dennoch: Falls mindestens zwei Vereinen aus der bisherigen Oberliga die Lizenz zur NRW-Liga verweigert werden sollte, dürften die Uerdinger nachrücken — die Grotenburg ist dabei das große Faustpfand.

Wie die RP erfuhr, hat der Verband bereits seine eigenen Regeln ein bisschen aufgelockert. Von angeblich zehn maßgeblichen Kriterien sollen zwei intern gestrichen worden sein. In der kommenden Woche sollen die Clubs über den vorläufigen Entscheid informiert werden. Nach Ablauf der Einspruchsfrist soll die endgültige Entscheidung dann in der letzten Juniwoche fallen. Solange wird sich auch der KFC noch gedulden müssen. OLIVER SCHAULANDT

(RP)