1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

KEV-U23 hofft gegen Indians auf viele Fans

Eishockey-Oberliga : U23 des KEV hofft gegen Indians auf viele Fans

(JH) Auf die U23 des KEV 81 warten am Wochenende in der Eishockey-Oberliga zwei unterschiedliche Gegner. Am Freitag (19.30 Uhr) gastiert der Tabellenvierte, die Hannover Indians in der Rheinlandhalle. Sonntag geht es zum Kellerduell nach Erfurt, wo der Tabellenvorletzte um 16 Uhr den Tabellenletzten Krefeld empfängt.

Für beide Partien steht dem KEV nur ein kleiner Kader zur Verfügung. Sicher ausfallen wird Thomas Gauch. Das Verteidigertalent vom Kooperationspartner Löwen Frankfurt hat sich bei seinem zweiten Saisoneinsatz am Sonntag gegen Hamburg das Labrumband in der Schulter abgerissen. Er muss erneut operiert werden und fällt bis zum Saisonende aus.

Wegen ihrer Einsätze für die Nationalmannschaft sind Constantin Vogt und Maciek Rutkowski nicht dabei. Voraussichtlich fehlen werden die verletzten Tom Schmitz und Patrick Demetz. Fraglich ist noch der Einsatz der erkrankten Stürmer Adam Kiedewicz und Edwin Schitz. Im Tor soll Sebastian Staudt stehen. Als Kapitän wird Tom-Eric Bappert, der zuletzt bei den Pinguinen im Einsatz war, die Mannschaft aufs Eis führen. Weil die Pinguine spielfrei sind, hofft der KEV auf viele Krefelder Zuschauer, um wirklich auch ein Heimspiel zu haben. Der Gast aus Hannover hat sich bereits mit zwei Fanbussen angesagt. „Gegen die Indians haben wir immer gut ausgesehen, daran wollen wir anknüpfen. In Erfurt erwartet uns ein heißer Tanz, weil die Black Dragons noch um Platz zehn kämpfen“, sagt Trainer Elmar Schmitz.