1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

KEV glückt Revanche gegen Halle

Eishockey-Oberliga : KEV glückt Revanche gegen Halle

Der Eishockey-Oberligist gewann am Freitag sein Heimspiel mit 5:3. In der Rheinlandhalle sorgte Adam Kiedewicz Sekunden vor Spielende für die endgültige Entscheidung. Sonntag ist das Team in Diez-Limburg zu Gast.

(JH) In ihrem sechsten Heimspiel fuhr  die U23 des KEV 81 gegen die Saale Bulls Halle mit 5:3 (0:0,3:1,2:2)ihren zweiten Saisonsieg ein. Gegen den Tabellensechsten gelang damit die Revanche für die 3:10-Niederlage in Halle. Die Auswahl von Cheftrainer Elmar Schmitz zeigte spielerisch und kämpferisch eine gute Leistung und gewann gestützt auf einen starken Torwart Nils Kapteinat verdient.

Alexander Blank kehrte nach seinem Gastspiel bei den Pinguinen als Center in den ersten Sturm zurück.  Im ersten Drittel konnte er sich gegen die Saalestädter, die etwas mehr vom Spiel hatten, häufig auszeichnen. Der KEV setzte auf Konter und hatte durch  Adrian Grygiel und Marcel Mahkovec  die besten Tormöglichkeiten. Im zweiten Abschnitt gingen die Gäste in Führung, als die Abwehr des KEV zu weit aufgerückt war. Ihre zweite Überzahl nutzten die Gastgeber zum Ausgleich. Adam Kiedewicz hatte bestens für Michael Fomin aufgelegt. Der gleiche Spieler brachte die Hausherren nach einer Traumkombination über Blank und Grygiel mit 2:1 in Führung. Maciek Rutkowski erhöhte drei Minuten vor Drittelende auf 3:1. Im Schlussdrittel kam Halle noch zum Ausgleich. Der KEV hielt aber prima dagegen und drei Minuten vor Ultimo besorgte Luca Hauf mit einem tollen Schlenzer das 4:3. Kiedewicz sorgte dann mit einem Schuss ins leere Tor der Gäste für die endgültige Entscheidung.

Strafminuten: 6/6.