KEV 81 kassierte in Tilburg die erwartete Niederlage

Eishockey-Oberliga : KEV 81 kassierte in Tilburg die erwartete Niederlage

(JH) Die U23 des KEV 81 unterlag am Sonntag beim Tabellenführer der Eishockey-Oberliga-Nord den Tilburg Trappers mit 2:6 (0:5, 0:1,2:0). Die Auswahl von Trainer Elmar Schmitz lag vor der stimmungsvollen Kulisse von 2176 Zuschauern bereits nach 16 Minuten mit 0:5 im Rückstand.

Der junge Keeper Ennio Albrecht räumte nach dem fünften Gegentreffer seinen Arbeitsplatz und wurde durch den erfahrenen Sebastian Staudt ersetzt. Die Tore zum 0:2 und 0:3 fielen innerhalb von 25 Sekunden. Noch schneller ging es beim 0:4 und 0:5. Da schlug es binnen 16 Sekunden im Krefelder Kasten ein. Im zweiten Drittel musste Staudt nur einmal hinter sich greifen. Im Schlussabschnitt feierte der KEV sogar ein kleines Comeback und konnte durch die Tore von Tom-Eric Bappert in der 48. Minute in Überzahl und durch Patrick Demetz in der 52. Minute auf 2:6 verkürzen. Trainer Schmitz sagte nach dem Spiel in den Niederlanden im Gespräch mit der RP: „In den Regionen, wo Tilburg spielt, da können wir nicht mitspielen. Für meine junge Mannschaft ist das noch zu früh. Für Ennio Albrecht war das heute eine schwierige Situation vor der großen Kulisse. Über das Comeback im letzten Drittel habe ich mich sehr gefreut.“