Lokalsport: KEV'81 empfängt Berlin zu zwei Schlüsselspielen

Lokalsport: KEV'81 empfängt Berlin zu zwei Schlüsselspielen

In der Deutschen Nachwuchsliga startet das U20-Team des KEV'81 mit den beiden Spielen gegen die Eisbären Juniors Berlin (Samstag, 18 Uhr und Sonntag, 10.30 Uhr) in eine entscheidende Phase der Gruppe Rot, in der sich die ersten vier Mannschaften für die Play-offs qualifizieren. Krefeld hat mit elf Punkten auf Platz sieben bereits elf Zähler Rückstand auf die Bundeshauptstädter, die derzeit den begehrten vierten Rang belegen. Allerdings kann durch zwei Heimsiege und die damit verbundenen sechs Punkte der Abstand schnell schrumpfen. Wenn der KEV noch unter die ersten Vier rutschen will, so müssen in den verbleibenden 13 Spielen - davon neun auf heimischem Eis - gerade zu Hause an der Westparkstraße die notwendigen Punkte geholt werden.

Mit Berlin hat das Team von Trainer Elmar Schmitz allerdings ein Topteam zu Gast. Ein Blick auf die Verletztenliste bereitet dem Krefelder Übungsleiter zusätzliche Bauchschmerzen. "Ich hoffe, dass Daren Mieszkowski und Patrick Demetz wieder spielen können. Das würde die ohnehin schon schwere Aufgabe wenigstens etwas erleichtern", sagt Schmitz.

Ohne zwei seiner besten Scorer hatte sich vergangene Woche in Mannheim gezeigt, dass Krefeld gegen so starke Mannschaften nicht unbedingt wettbewerbsfähig ist. Berlin hat einen sehr kompakten und großen Kader mit viel Qualität zur Verfügung. Hier gilt es für den KEV im Spiel fünf gegen fünf gut mitzuhalten. Und da ist es schon hilfreich, wenn Schmitz auf vier komplette Sturmreihen und Abwehrblöcke zurückgreifen kann.

(F.L.)