1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

Keeper Nils Kapteinat kehrt ins Tor des KEV 81 zurück

Eishockey-Oberliga : Keeper Nils Kapteinat kehrt ins KEV-Tor zurück

Die Eishockey-Saison nimmt Fahrt auf. An diesem Wochenende bestreitet der KEV 81 mit seiner U23zwei Begegnungen in der Oberliga. Der Außenseiter will dabei den zweiten Saisonsieg feiern.

(JH) In der Eishockey-Oberliga trifft die U23 des KEV 81 am Freitag um 19.30 Uhr in der Rheinlandhalle auf die Saalebulls Halle und gastiert am Sonntag um 18 Uhr bei der EG Diez-Limburg. In beiden Spielen geht die Auswahl von Trainer Elmar Schmitz als Außenseiter aufs Eis.

Gegen Halle will der KEV die am zweiten Spieltag in Halle erlittene 3:10-Schlappe wettmachen. Beim Gastspiel in Limburg wollen die Schwarz-Gelben nicht nur eine gute Leistung zeigen, sondern sich am Ende auch mit Punkten belohnen. Das war ihnen bei der 3:5-Heimniederlage nicht gelungen.

Für die junge Mannschaft des KEV sind das die Spiele fünf und sechs innerhalb von zwölf Tagen. „Körperlich sind wir fit, aber es ist die Frage, wie meine Mannschaft mental mit dieser hohen Belastung klar kommt“, sagt Trainer Schmitz vor dem Hintergrund, dass 80 Prozent seiner Spieler einem Beruf nachgehen oder die Schulbank drücken. Personell kann der Übungsleiter aus dem Vollen schöpfen. Im Tor soll in beiden Spielen Nils Kapteinat zum Einsatz kommen. Der 20-jährige Torhüter hatte zwei Spiele pausiert, weil Jonas Gähr vom Kooperationspartner Löwen Frankfurt vor seiner Abreise zur U20-Nationalmannschaft Spielpraxis sammeln sollte.

Alexander Blank wird wieder als Center die erste Reihe anführen. Das 18-jährige Talent fehlte am Dienstag gegen Hamburg, weil er mit den Pinguinen nach Wolfsburg gereist war. Als Zulieferer ist Blank für den KEV wichtig. In sieben Spielen verbuchte er bereits zehn Torvorlagen. Von ihm profitiert auch sein Sturmkollege Adrian Grygiel. Der Kapitän ist mit zehn Treffern aus acht Spielen derzeit der Top-Torjäger der Oberliga. „Wenn es uns gelingt, die unnötigen Puckverluste im gegnerischen Drittel abzustellen, können wir am Wochenende den zweiten Sieg einfahren“, sagt Schmitz.

Als Erkenntnis aus der Quarantäne nach einem Corona-Fall vor drei Wochen, lässt der KEV als Vorsorgemaßnahme jeden Donnerstag das gesamte Team testen.