1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

Fußball: Kapitän Jörg Scherbe ist wieder an Bord

Fußball : Kapitän Jörg Scherbe ist wieder an Bord

Am 11. Januar steigt im Krefelder Königpalast das Fußballturnier der Legenden. Für Uerdingen spielt auch Jörg Scherbe.

Schon in seiner Jugend galt Jörg Scherbe als Spieler mit großen technischen Fähigkeiten. Deshalb lotste ihn Manager Edgar Geenen 1994 aus dessen brandenburgischen Heimat Cottbus nach Uerdingen, wo A-Jugendspieler Scherbe im Uerdinger Fußballinternat der Villa Diegel an der Duisburger Straße lebte. Ob die technischen Fähigkeiten des mittlerweile 37-Jährigen heute immer noch so groß sind, wird man beim Krefelder Budenzauber am 11. Januar im Königpalast sehen können. Auch Scherbe ist Teil der von Friedhelm Funkel betreuten Uerdinger Legenden.

Als Funkel sein Team zusammen stellte, fiel der Name Scherbe erst relativ spät. Eigentlich unverständlich, kann Scherbe doch auf gleich zwei dreijährige Engagements in Uerdingen zurück blicken. Der A-Jugend entwachsen, gehörte er zur Saison 96/97 zum Uerdinger Zweitligakader. Sein Debut gab er am 25. Mai 1997 im Zweitligaspiel gegen den FSV Mainz 05 - mit unter anderem Jürgen Klopp als Spieler. Zur Halbzeit eingewechselt, endete sein erster Profiauftritt vor dem Schlusspfiff mit einer Roten Karte. Trotzdem machte er seinen Weg im Profifußball. Nach dem Uerdinger Zweitligaabstieg 1999 holte ihn Manager Geenen, der inzwischen bei 1860 München arbeitete, zu diesem Verein in die Bundesliga. Es folgten Erst- und Zweitligastationen beim FC Energie Cottbus, ehe 2002 Trainer der seinerzeitige Uerdinger Trainer Claus-Dieter "Pele" Wollitz (der übrigens auch beim Budenzauber die Fußballschuhe für die Legenden schnürt) seinen ehemaligen Mitspieler nach Uerdingen zurück holte. Als Kapitän engagierte sich Scherbe auch bei der Abwendung des ersten Uerdinger Insolvenzantrages. Als Uerdingen wegen eines Lizenzverstoßes 2005 in die Viertklassigkeit rutschte, wechselte Scherbe zu Rot-Weiß Oberhausen.

Da Scherbes Karriere, der seit 2006 Sportinvalide ist, von zahlreichen Verletzungen gekennzeichnet ist, gründete er gemeinsam mit dem ehemaligen Profifußballer Sebastian Helbig in seiner Geburtsstadt Cottbus die Unternehmergesellschaft Amaspone. Die hat es sich zur Aufgabe gemacht, mit einem Netzwerk Amateursportlern bei der Vereinbarkeit von Sport und Gesundheit beratend zur Seite zu stehen. "Bei Profisportlern gibt es professionell arbeitende Berater, die sich zum Beispiel um MRT-Termine, Anträge auf Rehabilitation oder ähnliches kümmern. Bei Amateursportlern klafft hier zumeist eine Lücke, die wir schließen können", sagt Scherbe, der als Versicherungskaufmann ausgebildet ist, über das Tätigkeitsfeld seiner Firma.

Da Scherbe auch eine Zeitlang als sportlicher Leiter beim VfR Fischeln tätig war, hat er noch Kontakt zu den Fischelner Spielern Sven Kegel und Stefan Maas, die auch beide schon - allerdings nicht mehr gemeinsam mit Scherbe - in Uerdingen aktiv waren. "Ich freue mich auf ein zahlreiches Wiedersehen am 11. Januar", sagt Scherbe und schickt so Grüße in seine zweite Heimat.

Eintrittskarten ab 9,50 Euro zuzüglich Vorverkaufsgebühr für das Turnier mit 5,5 Stunden live Fußball sind unter www.budenzauber-krefeld.de, unter der Hotline: 01806-99 22 12 (20 Cent/je Anruf aus dem dt. Festnetz, 60 Cent/je Anruf aus den Mobilfunknetzen) und an den bekannten Vorverkaufsstellen, darunter dem Königpalast, erhältlich.

(RP)