Julia Günther vom RFV Hüls gewinnt erstmals eine M-Dressur

Reiten : Julia Günther gewinnt erstmals eine M-Dressur

(off) Kreis-Pressewartin Julia Günther hatte als aktive Dressurreiterin des RFV Hüls allen Grund zur Freude: „Für mich ist es die erste Kreismeisterschaft auf M-Basis nach einem Stechen.“ Die 25-Jährige holte mit dem elfjährigen Rubin in der ranghöchsten M-Dressur den Titel nach Stechen mit der Wertnote 7,5 vor Greta Simon (RV Lenzenhof) auf Sir Henry (7,3) und Sarah Majewski (Krefelder RFV) mit Puma (6,8) auf den Plätzen zwei und drei.

Zur Freude des Kreisvorsitzenden Frode Nesheim ging der Titel in der A-Dressur an seine Tochter Anna Nesheim (RSC Krefeld) mit die feine Lady W. Der Sonderpreis „Das bunte Pferd“ für den Verein mit den erfolgreichsten Mannschaften wurde in diesem Jahr vom RFV Hüls gewonnen. In der Goldmedaillenbilanz für Einzel- und Mannschaftsmeister verbuchte der Krefelder RFV fünf Titel, der RFV Hüls drei, die RFG Hubertus Krefeld zwei und der RSC Krefeld einen. Das macht die Titelkämpfe so spannend, weil sie nicht dem Zufall überlassen werden: Die Meister stehen erst nach Stechrunden (sowohl in der Dressur als auch beim Springen) fest, was abweichend von anderen Turnieren ist. Zwischen den besten drei Reitern einer Prüfung wird der Meister durch Stechen ermittelt.

Mehr von RP ONLINE