1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

Fußball: Jörg Jung - Manager der Weisweiler-Elf

Fußball : Jörg Jung - Manager der Weisweiler-Elf

Am 11. Januar steigt im Krefelder Königpalast das Fußballturnier der Legenden. Mit von der Partie ist auch der ehemalige Trainer des KFC Uerdingen, Jörg Jung. Er spielt für Borussia Mönchengladbach und koordiniert die Auftritte des Teams.

Wenn sich am 11. Januar im Königpalast die Fußball-Legenden von einst zum Budenzauber treffen, dann steht im Kader der Weisweiler-Elf, der Traditionsmannschaft von Borussia Mönchengladbach, auch ein Spieler, der für die Fohlen mehr Spiele auf der internationalen Bühne bestritten hat als in der Bundesliga. Und kurioserweise war dieser Einsatz in Krefeld:

Am 18. Dezember 1985, beim 1:1 des FC Bayer Uerdingen gegen Borussia Mönchengladbach, wurde er in der 63. Minute für Ewald Lienen eingewechselt, und zum Krefelder Gegner seinerzeit gehörten unter anderem Rudi Bommer, Friedhelm Funkel und Michael Dämgen, mit denen es im Januar ein Wiedersehen geben wird. Es war sein einziges Spiel in der Bundesliga für die Gladbacher. International absolvierte er zwei Partien UEFA-Pokal, jeweils im heimischen Bökelbergstadion im Achtelfinale gegen Glasgow Rangers und im Halbfinale gegen Dundee United.

Bekannter in Krefeld als durch jenen Einsatz wurde er freilich als Trainer des KFC Uerdingen. Mitte November 2011 löste er Aufstiegstrainer Peter Wongrowitz ab, bis zum 24. Mai 2012 blieb er Trainer; Nachfolger wurden als Interimstrainer Erhan Albayrak und Ronny Kockel (der bei den Uerdinger Legenden als zweiter Torwart am 11. Januar mit dabei sein wird). Schon damals spielte Jung, der in Mönchengladbach eine Versicherungsagentur betreibt, in der Weisweiler-Elf, deren Geschäftsführer er seit 2009 gemeinsam mit Karlheinz Pflipsen und Peter Wynhoff ist.

"Damals war gerade Chris Budde gestorben, der sich vorher um die Weisweiler Elf gekümmert hat. Es stand alles auf der Kippe. Im Rückblick war es eine gute Entscheidung, alles weiter zu professionalisieren. Für uns ist es sozusagen ein Vollzeithobby geworden. Aber es macht viel Spaß zu sehen, wie jeder Spieler auf seine Weise die Sache mit Leben erfüllt", sagte Jung in einem Interview mit unserer Zeitung. Ein Job, den er gerne mit Leben füllt - zumal die Weisweiler-Elf ein enormer Sympathieträger ist, schildert der 49-Jährige: "Wir sind Borussia zum Anfassen. Das Interesse ist groß, das merke ich immer dann, wenn wir etwas auf unsere Facebook-Seite setzen. Unser Teamfoto 2012 hatte fast 5000 Klicks in einer Stunde, als wir es eingestellt haben. Und wir haben im Schnitt 500 bis 1000 Besucher pro Tag. Die Weisweiler Elf ist eine Marke geworden. In unserem Kader sind vier Generationen Borussen vereint, jeder Zuschauer findet sich da wieder. Der Opa kennt Herbert Laumen, sein Sohn Ewald Lienen, dessen Sohn Kalle Pflipsen und dessen Kinder Oliver Neuville und Arie van Lent."

Eintrittskarten ab 9,50 Euro zuzüglich Vorverkaufsgebühr für das Turnier mit 5,5 Stunden live Fußball sind unter www.budenzauber-krefeld.de, unter der Hotline: 01806-99 22 12 (20 Cent/je Anruf aus dem dt. Festnetz, 60 Cent/je Anruf aus den Mobilfunknetzen) und an den bekannten Vorverkaufsstellen, darunter dem Königpalast, erhältlich.

(RP)