Jahresausklang für die Hockey-Herren des CHTC

Hallen-Hockey-Bundesliga : Jahresausklang für die Hockey-Herren des CHTC

In der Hallen-Bundesliga geht es am Samstag nach Düsseldorf zum Tabellenführer. Sonntag ist Rot-Weiß Köln zu Gast.

Am letzten Spielwochenende der Hinrunde stehen für die Krefelder Hockeyherren zwei schwere Partien auf dem Programm. Am Samstag sind sie um 16:30 Uhr beim noch ungeschlagenen Düsseldorfer HC zu Gast, ehe sie tags darauf Rot-Weiss Köln in der Glockenspitzhalle empfangen, die bisher noch sieglos in dieser Spielzeit sind.

Die Herren des Crefelder HTC teilten bisher in allen drei Partien die Punkte und stehen im Mittelfeld der Gruppe West. Diese wird überraschend von Aufsteiger Blau-Weiß Köln angeführt, die sieben Punkte auf dem Konto haben. Coach Robin Rösch muss voraussichtlich auf den angeschlagenen Jonathan Ehling und Stürmer Janick Eschler verzichten.

„Wir haben momentan einen recht schmalen Hallenkader und wollen mit den Spielern, die wir haben, das bestmögliche erreichen. Der DHC ist für mich Favorit, er hat eine sehr eingespielte Mannschaft und keine Abstellungen an die Nationalmannschaft. Köln hat auch ohne die WM-Fahrer eine starkes Team mit einigen ehemaligen Spielern von uns.“, betont der Krefelder Herrentrainer.

Düsseldorf stellt mit lediglich elf Gegentreffern die stärkste Defensive im Westen. Aus der breit aufgestellten Mannschaft stechen der erst zwanzigjährige Toptorschütze Raphael Hartkopf sowie Teamkollege Christian Tanck heraus. Mit Christian von Ehren haben sie auch einen ehemaligen CHTC-Spieler in ihren Reihen. Im Gegensatz zu Köln, Mülheim und dem CHTC, der momentan auf Kapitän Niklas Wellen verzichten muss, nimmt kein Düsseldorfer an der WM in Indien teil.

Weniger erfolgreich verlief die Saison für Rot-Weiss Köln, die erst im dritten Saisonspiel, ein 2:2 gegen den DHC den ersten Punkt holen. Zwar stellen die Domstädter mit gleich sechs Spieler im WM-Kader der deutschen Nationalmannschaft, darunter Keeper Victor Aly, Stürmer Christopher Rühr und Marco Miltkau, der bereits vier Treffer erzielt hat, dennoch besitzt das Team von Andre Henning einen individuell hochklassigen Kader. Besonders Florian Pelzner, der im Sommer vom CHTC an den Rhein gewechselt war, ist mit 5 Toren in starker Form. Hinzu kommen mit Constantin Illies und Eric Knobling sowie Timur Oruz weitere ehemalige Krefelder. Dennoch belegen sie, eher ungewohnt, den vorletzten Tabellenrang.

Mehr von RP ONLINE