Lokalsport: Hülser SV SV trifft auf Valkenswaard zu einem richtungweisenden Spiel

Lokalsport : Hülser SV SV trifft auf Valkenswaard zu einem richtungweisenden Spiel

Rollhockey: Die Gäste aus den Niederlanden nehmen schon seit Jahren am Spielbetrieb in Deutschland teil, sind aber noch ohne einen Punktgewinn.

Beim Rollhockey-Bundesligisten Hülser SV darf sich zu Recht die Frage gestellt werden, wohin in dieser Saison die Reise geht. Nach einem überragenden Saisonauftakt schwankten die Leistungen sehr, vor allem zuletzt in Düsseldorf boten die Hülser eine schwache Vorstellung. Nun empfängt der HSV am Samstag den Valkenswaardse RC zu einer sehr richtungsweisenden Partie. Anpfiff der Begegnung ist um 18 Uhr in der Bonhoefferhalle.

Die Niederländer, die seit einigen Jahren am deutschen Ligabetrieb teilnehmen, stehen derzeit noch ohne Punktgewinn da. In den drei bisherigen Spielen gegen Topteams der Liga hielt der VRC zwar über weite Strecken gut mit, aber es sprang eben nichts Zählbares dabei heraus. Dabei trat die heimstarke Mannschaft bisher nur in eigener Halle an. Seinen Heimvorteil nutzen will nun unbedingt der HSV. In Düsseldorf mangelte es zuletzt vor allem an der notwendigen Sicherheit im Aufbauspiel. Genau das wird nun gegen Valkenswaard von großer Bedeutung sein. Schließlich ist davon auszugehen, dass die Hülser gezwungen sein werden, das Spiel zu machen, während der Gegner abwartend auf Konter lauert. Vor gut einem Jahr schossen die Grün-Weißen den VRC mit einem deutlichen 6:1 aus der Halle.

Auf ein ähnliches Ergebnis hofft man im Lager der Gastgeber nun wieder, allerdings wird das Unterfangen ungemein schwerer. Valkenswaard hat seinen Kader vor der Saison gut verstärkt und will in Hüls seinerseits die ersten Punkte einfahren. Beide Seiten wollen sich vom Tabellenende absetzen. Folglich ist es für beide Mannschaften ein sehr wichtiges Spiel, nach dem man wohl besser weiß, wo man im Vergleich mit dem direkten Konkurrenten steht.

(L.S.)
Mehr von RP ONLINE