Lokalsport Hüls gewinnt das Stadtduell gegen Oppum

Handball-Landesliga · In der Handball-Landesliga (Gruppe 1) hat sich der Hülser SV im Stadtderby gegen bei der DJK Germania Oppum deutlich mit 30:22 (13:13) durchgesetzt. Bereits vor dem Anwurf sanken die Möglichkeiten für die Hausherren gegen die favorisierten Hüls wie im Hinspiel überraschen zu können, erheblich. Gleich drei Rückraumspieler fielen bei der Germania aus, und so hatte Trainer Sebastian Welsch nur wenige Alternativen auf der Bank. Der HSV hingegen trat in Bestbesetzung an. Zunächst erspielten sich die Gäste einen kleinen Vorsprung, den Oppum erst nach 15 Minuten in die erste eigene Führung umwandelte (7:6). Florian Krantzen traf dann per Siebenmeter zur letztmaligen der Oppumer (9:8, 21. Minute). Beide Teams leisteten sich in der Schlussphase der ersten Hälfte viele Fehlwürfe. Das 13:13 zur Pause schien das enge Ergebnis aus dem Hinspiel (31:31) zu bestätigen. Nach der Pause waren es die Hülser, die noch aufmerksamer verteidigten und in Daniel Niesel einen starken Rückhalt im Tor hatten. Der HSV setzte sich bis zur 40. Minute auf 18:14 ab und überstand mit diesem Vorsprung auch das Aufbäumen der Gastgeber, die versuchten, sich heran zu kämpfen. Letztlich war der HSV das konstantere Team, das sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen ließ.

(alg)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort