HTC Blau-Weiß Krefeld: Herren 65 überraschen gegen DSD Düsseldorf

Tennis Winterhallenrunde : Kroll gibt verletzt auf

Herren 65 von Blau-Weiß überraschen mit einem Punktgewinn beim Favoriten DSD.

Durchwachsen war der Auftakt der Tennis-Winterhallenrunde. Die Damen 40 des Crefelder HTC starteten in der Niederrheinliga mit einer klaren 1:5-Niederlage gegen den TC Rheindahlen. Den einzigen Punkt für das Stadtwaldteam erspielte Silke Galla, die sich im Einzel gegen Veronique Sirries in zwei Sätzen durchsetzte. Auch der erste Auftritt der Damen 40 der TG Willich war nicht erfolgreich, sondern endete mit einer 2:4-Niederlage gegen den TC GW Langenfeld. Dabei war ein Remis durchaus möglich, doch beide Willicher Doppel unterlagen im Champions-Tiebreak.

Einen überraschenden Punktgewinn gab es für die Herren 65 des HTC BW Krefeld beim 3:3 gegen den Favoriten DSD Düsseldorf. Spitzenspieler Peter Lehnen sowie Wolfgang Herchenhan gewannen, Roman Kroll musste beim Stand von 3:3 verletzt aufgeben, Hans Wilhelm Schatz erwischte einen rabenschwarzen Tag. So stand es 2:2 nach den Einzeln. Den dritten Punkt sicherte das Doppel Lehnen/Herchenhan. „Im Endeffekt wäre auch ein Sieg möglich gewesen, aber wir sind mit dem Remis mehr als zufrieden“, sagte Teamchef Schatz.