1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

HSG Krefeld verpflichtet Christopher Klasmann

3. Handball-Bundesliga : HSG Krefeld verpflichtet Christopher Klasmann

Der erfahrene Linksaußen kommt von den Dragons aus Schalksmühle und folgt damit Trainer Mark Schmetz und Kreisläufer Philipp Dommermuth. Vorerst ist der Kader der Eagles komplett.

(lus) Die HSG Krefeld Niederrhein ist erneut auf dem Transfermarkt tätig geworden und verpflichtet Christopher Klasmann für die kommende Spielzeit. Der 31-Jährige Rückraumspieler wechselt von den SGSH Dragons aus Schalksmühle an den Niederrhein. Dort war Klasmann bis zuletzt Kapitän. Christopher Klasmann zeichnete einem Vertrag über eine Saison mit Option auf eine zweite Spielzeit. Er ist vorerst der letzte Neuzugang für den Eagles-Kader.

„Nachdem uns Jonas Molz auf eigenen Wunsch hin verlassen hat, waren wir lange auf der Suche nach einer Verstärkung für die Rechtshänderposition im Rückraum. Jetzt haben wir eine Lösung mit Schalksmühle gefunden, sodass Christopher Klasmann mit sofortiger Wirkung zu den Eagles wechseln kann. Christopher ist ein erfahrener Top-Angriffsspieler. Er war in der abgelaufenen Spielzeit der Dreh- und Angelpunkt bei Schalksmühle wie auch bei seinen vorherigen Stationen. Ich bin davon überzeugt, dass Christopher eine gute Mischung aus Anspieler und torgefährlichem Shooter ist. Wir glauben, dass wir uns mit ihm noch einmal verstärken konnten. Jetzt können wir komplett in die heiße Phase der Vorbereitung eintauchen“sagte am Mittwoche Stefan Nippes, Sportlicher Leiter der HSG ."

  • Wie hier im Spiel gegen Gummersbach
    Spitzenhandball am Glockenspitz : VfL Gummersbach gewinnt den „Eagles-Cup“
  • Andrej Obranovic suchte wie hier im
    3. Handball-Bundesliga : Ein Stückwerk mit positiven Ansätzen
  • Am Mittwoch gegen Hamm wurde Matjia
    Leckerbissen für die Fans : Handball-Prominenz am Glockenspitz

Klasmann, der in Neuss wohnt und arbeitet, sagt zu seinem Wechsel: „Mich hat die Entwicklung der HSG Krefeld Niederrhein von vorne herein überzeugt. Natürlich haben auch Mark Schmetz und Philipp Dommermuth einen gewissen Faktor gespielt. Ich freue mich auf die bevorstehende Saison und möchte mit der Mannschaft zusammen maximal erfolgreich sein."