Lokalsport: HSG Krefeld trifft beim Turnier auf starke Gegner

Lokalsport : HSG Krefeld trifft beim Turnier auf starke Gegner

An einem hochkarätig besetzten Vorbereitungsturnier nehmen an diesem Wochenende die Handballer der HSG Krefeld teil. Gegner sind dabei die Zweitligisten aus Dormagen, Nordhorn-Lingen, Ferndorf und Springe, dazu der österreichische Meister Alpla HC Hard und die Krefelder Ligakonkurrenten von Elbflorenz Dresden und dem Longericher SC. Ausgetragen werden die Partien in Longerich, Dormagen und im Bayersportpark am Löschenhofweg. Gespielt wird im K.-o.-System, wobei auch die Platzierungen bis runter zu Platz acht ausgespielt werden.

"Jede Mannschaft wird also unabhängig von Ihrem Abschneiden drei Partien absolvieren", lobt HSG-Trainer Olaf Mast den Modus, der viel Spielpraxis bringt. Sein Team trifft dabei zum Auftakt heute Abend - der Anwurf im Bayer-Sportpark ist um 20 Uhr - auf den Zweitligisten Nordhorn. Sicherlich ein mehr als starker Gegner beendete Nordhorn die vergangene Spielzeit doch als Vierter. Bei einem Sieg wartet dann im Halbfinale am Samstag um 19 Uhr - ebenfalls im Bayersportpark - der Sieger der Partie Dormagen gegen Dresden, bei einer Niederlage geht es zwei Stunden vorher an gleicher Stätte gegen den Verlierer dieser Partie.

Am Sonntag ab 10:30 Uhr steigen dann die Platzierungsspiele, die sämtlich in Dormagen ausgetragen werden. Verzichten muss Mast in all diesen Partien auf seine Linksaußen Lukas Schmitz (Urlaub) und Marc Pagalies (erkrankt). Unter der Woche gab es einen 29:22 Erfolg beim Absteiger in die Oberliga, den Wölfen vom OSC Rheinhausen.

(hrl)
Mehr von RP ONLINE