1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

HSG Krefeld: Robin Schoenaker verstärkt Defensive

Zwei Neuzugänge : Robin Schoenaker verstärkt Defensive der HSG Krefeld

Mit Jascha Schmidt vom Nordrheinligisten SG Langenfeld schließt sich auch ein neuer Torwart dem Team an. Beide Neuzugänge sollen beim Projekt Aufstieg helfen und unterzeichneten Verträge bis zum Saisonende.

(lus) Nach Domagoj Srsen hat Handball-Drittligist HSG Krefeld Niederrhein für die Aufstiegsspiele zur 2. Liga noch einmal nachgelegt und den Mittelblock weiter verstärkt. In Robin Schoenaker kommt ein niederländischer Nationalspieler an den Niederrhein, der zuvor bei Sporting Pelt in der belgisch-niederländischen Eliteliga BeNe-League spielte. Der am 23.8.1995 geborene „Holländer“ spielt im linken Rückraum und hat seine Stärken insbesondere in der Defensive. Mit 1,93 Metern Körpergröße dürfte er gemeinsam mit Domagoj Srsen eine regelrechte Mauer vor dem eigenen Kreis aufbauen können.

„Zunächst einmal geht unser großer Dank an Sporting, seinen abgebenden Verein, die den Wechsel möglich gemacht haben. Robin ist für uns eine qualitative Verstärkung. Er spielt in der Nationalmannschaft eine wichtige Rolle in der Abwehr, ist aber auch auf Halblinks ein torgefährlicher Spieler in der Offensive. Mit ihm sind wir in der Aufstiegsrunde auf alle Eventualitäten vorbereitet“, sagt der Sportliche Leiter Stefan Nippes.  Schoenaker wird ab sofort in das Training der Eagles einsteigen und hat zunächst einen Vertrag bis zum Sommer unterschrieben.

Seit dem Abgang von Mathis Stecken fehlte der HSG ein zweiter Torwart neben Kapitän Oliver Krechel. Diese Lücke schließt fortan Jascha Schmidt. Der 28-Jährige soll dem Team in der anstehenden Aufstiegsrunde die nötige Sicherheit geben. Der Schlussmann kommt von der SG Langenfeld aus der Nordrheinliga, welche sich in den Gesprächen um den Wechsel des Schlussmannes sehr kooperativ zeigte. Der 1,88 Meter große Schlussmann war seit dem Abbruch der Ligen auch schon bei vielen Trainingseinheiten als Trainingsgast zu Besuch. „Jascha war für mich einer der Wunschkandidaten. Er ist einer der besten Torhüter der Nordrheinliga und bringt einige Erfahrung mit. Wir sind froh, dass wir eine Lösung haben, die eine gute Unterstützung für Oliver Krechel ist. Ein besonderer Dank geht für die unkomplizierte Abwicklung an die SG Langenfeld“, sagt Nippes. Schmidt unterschreibt einen Vertrag bis zum Saisonende. Ab dem Sommer hat er bereits einen Anschlussvertrag beim Drittligist TuS Opladen. Er wird sich also in Krefeld voll auf die Mission Aufstieg konzentrieren.