1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

Lokalsport: HSG Krefeld präsentiert WM-Public-Viewing

Lokalsport : HSG Krefeld präsentiert WM-Public-Viewing

Handball: In der Sportsbar "Karussell" an der Westparkstraße können alle Spiele live verfolgt werden.

Morgen um 17.45 Uhr beginnt für die Deutsche Handball-Nationalmannschaft in Frankreich mit dem Spiel gegen Ungarn die Gruppenphase der Weltmeisterschaf. In der Gruppe C der Vorrunde wartet auf den aktuellen Europameister von Bundestrainer Dagur Sigurdsson spannende Spiele, so wie ein voller Terminplan. So geht es gleich am Sonntag um 14.45 Uhr gegen Chile weiter. Am kommenden Dienstag um 17.45 Uhr wartet die Aufgabe gegen Saudi Arabien und gleich 24 Stunden später kommt es zum Duell mit Weißrussland. Zum Abschluss der Hauptrunde trifft Deutschland am 20. Januar, 17.45 Uhr auf Kroatien. Daran schließen sich die Zwischenrunde und das Viertelfinale an, so wie alle möglichen Spiele bis zum Finale an.

Alle Spiele der deutschen "Bad Boys" werden auf Grund diverser TV-Rechteprobleme nur via Internet-Livestream als Übertragung ermöglicht. Der Ligasponsor der ersten Handball-Bundesliga, die DKB, hat sich im Interesse des Handballsports und der zahlreichen Fans im Bundesgebiet die Rechte gesichert und garantiert somit eine Live-Übertragung des Großevents. Innerhalb dieses Angebots wird ausdrücklich sogar "Public Viewing" gewünscht, damit die größtmögliche Streuung des Handballsports gewährleistet ist und alle Fans auf ihre Kosten kommen.

Diesem Gedanken schließt sich die HSG Krefeld als lokaler Club aus der Dritten Liga an und wird somit alle Spiele der deutschen Nationalmannschaft im Rudelgucken in der Sportsbar "Karussell" an der Westparkstraße 102 in Krefeld präsentieren. Neben der Liveübertragung auf gleich drei Großbildleinwänden in der gemütlichen Gaststätte im Krefelder Nordbezirk, dürfen sich die Sportfreunde auch auf den ein oder anderen Akteur aus dem aktiven Umfeld der HSG Krefeld, so wie Offiziellen, freuen, welche die Partien mit entsprechender Stimmung verfolgen werden. Die HSG Krefeld würde sich über einen großen Zuspruch bei den Liveübertragungen freuen, um damit erneut zu signalisieren, wie etabliert der Handballsport wieder in der Seidenstadt ist. Geöffnet ist das "Karussell" immer ab 30 Minuten vor Spielbeginn. Die HSG freut sich dort auf zahlreiche Handballfreunde aus dem Kreis Krefeld-Grenzland.

(JH)