1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

HSG Krefeld: Marqius sieht Basic als Mentor

Handball : Marqius sieht Basic als Mentor

Der 20-Jährige gilt als sehr großes Talent auf der Spielmacher-Position. Am Samstag um 19 Uhr testet der Handball-Drittigist in der Glockenspitzhalle gegen den Wilhelmshavener HC seine Form.

(F.L.) Mit Carlos Marqius ist ein junger Spieler neu im Team der HSG Krefeld Niederrhein, der auch von anderen Vereinen heiß umworben wurde. Und das mit Recht, denn der 20-Jährige gilt als sehr talentierter Spielmacher mit guter Zukunft im Profibereich. Dass die Eagles das Rennen machten, lag vor allem daran, dass der Neuzugang sich im Dress des Drittligisten Spielzeit auf hohem Niveau verspricht. „Natürlich spielte es auch eine Rolle, dass Krefeld in der Nähe meines Wohnortes und meines Ausbildungsplatzes liegt. Auch das war letztendlich mit ausschlaggebend“, fügt er hinzu.

Nachdem der gebürtige Schwerter mittlerweile mehrfach mit seinem neuen Team trainiert und einige Testspiele absolviert hat, kann Marquis auch den Unterschied zwischen der A-Jugend, in der er für Bayer Dormagen noch in der vergangenen Saison spielte, und dem Männerbereich zu klar benennen: „Allein der körperliche Unterschied ist schon enorm, da wiegt fast jeder Spieler zwischen 15 und 20 Kilo mehr. Da kriegt man schon mal einen mit.  Auch im Training“, erzählt er mit verschmitzten Lächeln. Dass er auf seiner Position, der des Spielmachers, eine besondere Verantwortung für das Team hat ist Marquis trotz seiner jungen Jahre bewusst. Er will zeigen, dass er gerade im Angriff das Spiel seiner Mannschaft führen und leiten kann. Zugleich ist er aber stetig bereit, dazuzulernen. „Ich habe ja mit dem Marijan Basic noch einen erfahrenen Spieler vor mir. Er gibt mir bei den Spielen und im Training viele gute Tipps mit auf dem Weg.“

Auch für HSG-Trainer Felix Linden ist Marquis ein wichtiger Baustein: „Carlos ist der Spieler für die besonderen Momente. Er macht Dinge, die andere Spieler nicht machen. Er hat eine sehr gute Übersicht, vor allem bei zwei gegen zwei Situationen.“ Die Fans der HSG können sich heute um 19 Uhr im Testspiel gegen den Wilhelmshavener HV einen Eindruck von dem Talent machen.