1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

HSG Krefeld: Lars Jagieniak kehrt zurück

Handball : Lars Jagieniak kehrt zur HSG zurück

Vor einem Jahr stieg der Kreisläufer mit Krefeld auf, blieb aber in der Dritten Liga. Der junge Kreisläufer will sich weiterentwickeln und in der Mannschaft Verantwortung übernehmen.

(FL) Nach Torjäger Maik Schneider hat die HSG Krefeld mit Lars Jagieniak den zweiten Ex-Spieler binnen einer Woche zur kommenden Saison unter Vertrag genommen. Der  21-Jährige gehörte vor einem Jahr noch der Aufstiegsmannschaft in die Zweite Bundesliga an, blieb dann aber in der dritten Liga und schloss sich den Leichlingen Pirates an. Dort avancierte er zum absoluten Stammspieler und absoluter Leistungsträger seines Teams.

„Lars hat mit der vielen Spielzeit in Leichlingen einen enormen Sprung nach vorne gemacht. Wir finden, Lars kann vorn wie hinten eine Verstärkung für uns sein und hat viel Potential. Vorne ist er sehr variantenreich und ist auch ein etwas anderer Typ als unsere anderen Kreisläufer, was uns mehr Möglichkeiten gibt“, sagt der Sportliche Leiter Stefan Nippes über den Rückkehrer. Jagieniak selber hatte den Kontakt zur HSG nie verloren und sich selber schon einmal ein großes Ziel gesetzt: Mein persönliches Ziel ist es, der Mannschaft bestmöglich weiter zu helfen und immer 100 Prozent zu geben. Natürlich will ich mich als junger Spieler auch noch weiterentwickeln und Verantwortung übernehmen, egal in welcher Liga“, sagt der junge Kreisläufer zu seiner Rückkehr in die Glockenspitzhalle.