1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

HSG Krefeld holt in Matija Mircic das nächste Talent aus Dormagen

Handball : HSG Krefeld holt das nächste Talent aus Dormagen

(F.L.) Während der Spielbetrieb in der Zweiten Handball-Bundesliga weiter ausgesetzt ist, sind die Planungen der HSG Krefeld für die nächste Spielzeit in vollem Gange. Als sechsten Neuzugang vermelden die Eagles nun mit Matija Mircic vom TSV Bayer Dormagen einen weiteren jungen Akteur.

Der noch 19-Jährige bringt mit seinen 1,97 Metern Körpergröße und 107 Kilogramm Gewicht einen wuchtigen Körper mit. Der Deutsch-Kroate passt damit perfekt in das Konzept eines jungen, talentierten Teams mit großem Entwicklungspotential. Gemeinsam mit dem ebenfalls aus Dormagen nach Krefeld wechselnden Nick Braun gewann er in der Jugend die Westdeutsche Meisterschaft und empfahl sich mit Braun dort auch für die Zweitligamannschaft. Nun werden sie ebenfalls zusammen den Schritt an den Glockenspitz gehen.

„Matija ist ein Spieler, der nicht nur gut ausgebildet ist, sondern für sein Alter auch eine starke körperliche Präsenz hat. Er hat große Stärken im Innenblock und erkennt hier Situationen durch natürliches Talent sehr gut. Offensiv hat er eine hohe Spielintelligenz und ist technisch gut ausgebildet. Er soll bei uns vor allem, aber nicht nur, in der Abwehr eine wichtige Rolle einnehmen“, beschreibt Sportleiter Stefan Nippes den jungen Mann, der vor Dormagen bei der HSG Rösrath-Forsbach spielte. Mircic, der neben seiner handballerischen Betätigung Volkswirtschaftslehre in Düsseldorf studiert, geht seine Zeit in Krefeld durchaus ambitioniert an. „Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung. Nach fünf Jahren in Dormagen wird es Zeit für einen Neuanfang“, sagt der junge Rechtshänder selbstbewusst.