Lokalsport: HSG: Coach Rogawska noch nicht fix

Lokalsport : HSG: Coach Rogawska noch nicht fix

Handball: Die Eagles dementieren eine Einigung mit dem Trainer des TVK.

Großer Ärger herrschte gestern im Lager der HSG Krefeld ob des Verhaltens von Ligakonkurrent TV Korschenbroich. Dieser hatte vermeldet, dass ihr Trainer Ronny Rogawska den Verein zum Saisonende verlassen werde. So weit, so normal. Doch in einem vermeldete der Verein auch auf seiner Homepage, der Übungsleiter werde daraufhin zu den Eagles wechseln und die Nachfolge von Olaf Mast, der bekanntlich seinen Rücktritt zum Jahresende erklärte, antreten.

Dieser Darstellung widersprach der Tabellenzweite nun deutlich. "Das Verhalten des TVK ist aus unserer Sicht in höchstem Maße unprofessionell. Wir haben uns gestern auch sehr deutlich an die Verantwortlichen gewandt", fand HSG-Geschäftsführer Thomas Wirtz auf Rücksprache klare Worte.

Gespräche mit dem 48-jährigen Dänen bestätigte er zwar durchaus, von einer Einigung aber können noch längst keine Rede sein. "Wir reden mit Ronny, und es sind gute Gespräche, das ist so weit richtig. Ich will auch nicht ausschließen, dass wir zusammenkommen, sind davon aber noch ein gutes Stück entfernt", sagte Wirtz.

Sollte der langjährige Übungsleiter des TVK das Rennen machen, so bräuchte die HSG für die Rückrunde eine Interimslösung auf dieser Position. Auch hier laufen Gespräche. Spruchreif ist aber naturgemäß auch hier noch nichts. Die Eagles wollen sich von der Konkurrenz nicht unter Druck setzen lassen.

(svs)
Mehr von RP ONLINE