Hohe Auszeichnung für Friedrich-Wilhelm Stelkens

Fußball : Hohe Auszeichnung für Friedrich-Wilhelm Stelkens

Der 77-Jährige war 50 Jahre in der Rechtsprechung des Fußballverbandes Niederrhein in verschiedenen Gremien tätig.

Auf dem Verbandstag des Fußballverbandes Niederrhein, in der Duisburger Mercator-Halle, wurde drei langjährigen Funktionären aus dem Fußballkreis Kempen-Krefeld eine besondere Ehrung zuteil. Friedrich-Wilhelm Stelkens (SV Thomasstadt Kempen) und Willi Wittmann (SuS Schaag) wurden vor 218 Delegierten der Fußballkreise zu Ehrenmitgliedern des Fußballverbandes Niederrhein ernannt. Werner Gatz (Fortuna Dilkrath) wurde die Ehrenplakette des Verbandes verliehen. Die Auszeichnung übernahm der Vorsitzende des Fußballverbandes und DFB-Vizepräsident Peter Frymuth, der Stelkens und Wittmann die Urkunden überreichte.

Der gebürtige Kempener „Willi“ Stelkens, der seit seiner Heirat vor 42 Jahren mit seiner Frau Edda in Krefeld lebt und im Mai sein 77. Lebensjahr vollendete, war 50 Jahre in der Rechtsprechung des Fußballverbandes Niederrhein in verschiedenen Gremien tätig. Unter anderem war er von 1981 bis 2019 Vorsitzender der Verbandsjugendspruchkammer und von 2007 bis 2019 Mitglied in der Spruchkammer des Westdeutschen Fußballverbandes.

Von 2004 bis 2019 gehörte er auch dem Sportgericht des Deutschen Fußballbundes an. 1985 erhielt Stelkens die goldene Ehrennadel des Fußballverbandes Niederrhein und 2001 die goldene Ehrennadel des Westdeutschen Fußballverbandes. Im Januar 2012 überreichte ihm die damalige Sportministerin des Landes Nordrhein-Westfalen Ute Schäfer, die NRW-Sportplakette für sein herausragendes Engagement im Fußballsport. Wegen seiner ruhigen, sachlichen und sympathischen Art ist Stelkens auf allen Fußballplätzen ein gern gesehener Gast. Bei den Lehrgängen für Jugend- und Organisationsleiter hielt er Vorträge zum Thema Recht. Diese sehr trockene Materie vermittelte er stets spannend und interessant. Wittmann, der im September 80 wird, blickt auf 30-jährige Tätigkeit als Kreisvorsitzender des Fußballkreises Kempen-Krefeld zurück. Ihm war es immer wichtig für die Vereine da zu sein und nicht umgekehrt.

Auf dem Kreistag am 3. Mai 2019 in Kempen gab er den Kreisvorsitz an Jürgen Hendricks (FC Lobberich-Dyck) ab. Noch am gleichen Abend wurde er unter großem Beifall einstimmig zum Ehrenvorsitzenden des Fußballkreises gewählt.

Werner Gatz erhielt am Samstag für seine langjährige Tätigkeit im Schiedsrichterwesen die Ehrenplakette des Fußballverbandes. Gatz hatte im vergangen Dezember sein 70. Lebensjahr vollendet und war 25 Jahre Schiedsrichterobmann im Kreis Kempen-Krefeld. Im April hatte er nicht mehr kandidiert und den Platz für seinen Nachfolger Andreas Kotira (SV St. Tönis) geräumt. Dem hiesigen Fußballkreis bleibt Gatz aber bekanntlich als Geschäftsführer erhalten und auf dem Verbandstag wurde er zum Kassenprüfer gewählt.

Mehr von RP ONLINE