Hockey-Damen des CHTC rücken auf Platz drei vor

Hockey : CHTC-Damen rücken auf den dritten Tabellenplatz vor

(nose) Mit einem 2:0 (0:0)-Erfolg gegen den Klipper THC haben die Damen des Crefelder HTC ihren fünften Saisonsieg eingefahren und gleichzeitig die Siegesserie der Gäste gestoppt, die zuvor in allen Rückrundenpartien als Gewinner vom Platz gegangen sind.

Damit klettert der CHTC auf den dritten Tabellenrang. „20 Punkte als Aufsteiger, das ist der Wahnsinn“, brachte Trainer Sebastian Folkers die bisherige Saison seines Teams auf den Punkt.

Von Beginn an nahm Krefeld das Heft in die Hand und ließ Klipper kaum ins Spiel kommen. Trotz der Überlegenheit blieb das vorerst letzte Spiel von CHTC-Kapitänin Verena Würz, die aus beruflichen Gründen für einige Zeit ins Ausland geht, bis zur Pause torlos. Nach dem Wechsel holte ihr Team jedoch das Versäumnis schnell nach und ging durch die Youngster Helene Stöckmann, die erst zur Rückrunde zum Damenteam gestoßen ist, in Führung (35.). Nur fünf Minuten später gelang Laura Schmitz der vorentscheidende Treffer zum 2:0 (40.), mit dem sie den starken Auftritt ihres Teams belohnte. Im letzten Viertel zollten dann beide Teams dem hohen Tempo ihren Tribut, so dass die spielerische Komponente in den Hintergrund trat. „Es war ein völlig verdienter Sieg mit unserer vielleicht besten Saisonleistung. Auch die zwei Tore sind mehr als gerecht“, betonte Folkers. Ganz nebenbei hat sein Team nun auch den Klassenverbleib in trockenen Tüchern, bei noch drei ausstehenden Partien beträgt der Vorsprung auf die Abstiegsränge satte 14 Punkte.

Mehr von RP ONLINE